Evangelische Christus-Kirchengemeinde besucht Michael Scheffler im Landtag

Anzeige
Zu einem Besuch des nordrhein-westfälischen Landtags hat jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler eingeladen. Gemeinsam mit ihrem engagierten Pfarrer Volker Horst machte sich die evangelische Christus-Kirchengemeinde Iserlohn am vergangenen Mittwoch auf dem Weg in die Landeshauptstadt.
Nach einer halbstündigen Einführung in die Abläufe des Plenartages konnte die 50-köpfige Gruppe für eine Stunde auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz nehmen. Die Abgeordneten des Landesparlaments befassten sich zu dem Zeitpunkt mit der Bewerbung Deutschlands um die Fußball-Europameisterschaft 2024. In einem gemeinsamen Antrag setzten sich SPD und die Fraktion der Grünen dafür ein, möglichst viele Spiele der EURO 2024 in NRW auszutragen.
Im Anschluss an die interessante Debatte traf die Gruppe ihren heimischen Abgeordneten zu einer Frage- und Diskussionsrunde. Dabei interessierten sich die Iserlohner besonders für die tägliche Arbeit Ihres Abgeordneten, stellten Fragen zur Gesundheitspolitik und zur allgemeinen Lage der Krankenhäuser. Auch die aktuelle und vielfach diskutierte Schul- und Bildungspolitik war ein wichtiges Thema. Michael Scheffler freute sich über das große Interesse und die durchweg positive Resonanz der Besucher aus seiner Heimat: „Als Landtagsabgeordneter ist es auch meine Aufgabe, Politik für alle erlebbar zu machen. Daher freue ich mich immer, mit meinen Gästen ins Gespräch zu kommen. Wir hatten eine sehr angeregte und kurzweilige Diskussionsrunde, die Zeit ist leider viel zu schnell vergangen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.