Welches Auto ? Höherer Wirkungsgrad beim Elektroantrieb

Gerd Hiersemann

Neue Techniken brauchen Menschen die sie ausprobieren!

Ich bin Teilnehmer bei der ehrenamtlichen Initiative KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN und möchte mit diesem Elektroauto Test - Projekt nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, sondern auch die Akzeptanz für die E - Mobilität fördern.
Dazu gehört auch die Infrastruktur der Ladestationen kritisch zu beobachten und zu testen.

Wer elektrisch fährt spart bei den Folgekosten !

Die Betriebskosten von Elektroautos sind konkurrenzlos günstig. Im Vergleich zu einem Benziner entstehen nur ca. 33 % der Kosten je 100 Kilometer. Weiterhin sind Elektroautos erheblich günstiger in der Wartung, weil entscheidende Verschleißteile wie Auspuff, Zündkerzen, Luftfilter, Anlasser, Lichtmaschine, Ruß - Partikelfilter, Einspritzer, Zahnriemen, Kupplung, Motor- und Getriebeöl usw. entfallen.
Der Elektromotor kann in der Funktion umgekehrt werden, so dass beim Bremsen mit dem Elektromotor eine große Energiemenge (bis zu 30 %) wieder in den Akku zurückfließen kann. Das ist auch der große Vorteil von Hybridautos die auf diese Weise einiges an Bremsenergie in ihre Batterien zurück einspeisen können. Die Bremsbeläge werden wesentlich weniger abgenutzt.

Lautlos durch die Region !

Wer überlegt ein E-Fahrzeug aus ökologischen Gründen anzuschaffen und beim Tanken und den Reparaturen sparen will, sollte unbedingt darauf achten dass der verwendete Strom von wirklich engagierten 100 % igen Ökostromanbietern kommt. Wer sich dazu näher informieren möchte sollte sich die Website .... www.atomausstieg-selber-machen.de ansehen.

Nachhaltiges Autofahren kann richtig Spaß machen!

In Kürze werde ich weitere Stromer - Fahrzeuge ausprobieren und darüber berichten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.