ASV-Steuermänner in Ämtern bestätigt

Anzeige
Neuwahlen standen auf der Jahreshauptversammlung auf der Tagesordnung: (v.l.) Ansgar Bochynek (1. Vorsitzender), Stephan Faber (2. Vorsitzender), Rita Kannengießer (Kassiererin), Karsten Heucks (Geschäftsführer) und Manfred Uhl (Beisitzer). (Foto: René Brune)
Vor fast genau einem Jahr übernahmen Karsten Heucks als Geschäftsführer und Ansgar Bochynek als 1. Vorsitzender die Geschäfte des ASV Iserlohn. Sie brachten den Leichtathletikverein, welcher in leichte Schieflage geraten war, wieder auf Kurs. Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag, 19. Februar, im Restaurant Schleddenhof bedankten sich die zahlreich erschienen Mitglieder auf ihre Art und Weise für das starke Engagement ihrer "Steuermänner" und sprachen den Beiden ihr Vertrauen auch für die nächsten zwei Jahre aus.

"Es war nicht einfach, sich einzuarbeiten", sagte Ansgar Bochynek zurückblickend, "Vieles lag brach und musste neu strukturiert werden." Doch die gute Zusammenarbeit im Vorstandsteam hat den Verein mit seinen 150 Mitgliedern wieder nach vorne gebracht. Die Mühen haben sich gelohnt, denn der ASV steht wieder finanziell auf soliden Füßen und kann in eine gute Zukunft schauen.

Und das liegt auch an der Umstrukturierung des Trainerteams, die im vergangenen Jahr durchgeführt wurde: Während Jochen Kootz und Alexander Witte das neue Sprintteam betreuen, konnte Beatrix Rustemeier als Trainerin für die zahlreichen Mittelstreckler gewonnen werden. Zudem machte Sportwart René Brune seine C-Lizenz und engagiert sich jetzt noch intensiver im Trainingsbetrieb als zuvor.

Ganz wichtig war der ASV-Führungsmannschaft die Zusammenarbeit mit den beiden anderen Iserlohner Leichtathletikvereinen ESV Nighthawks Iserlohn und LC Letmathe-Iserlohn. Hier wurde im Herbst die Startgemeinschaft Leichtathletikzentrum Iserlohn (LAZ) ins Leben gerufen und bei einigen Hallensportfestenin Dortmund bereits mit Leben gefüllt. "Es gibt sogar schon einige Trainingsgruppen, die vereinsübergreifend trainieren", so Bochynek, "es ist schön, mitzuerleben, wie die drei Vereine langsam zusammenwachsen." Diese Kooperation soll in diesem Jahr auch mit gemeinsamen Wettkämpfen unterstrichen werden: So findet am 20. April ein Werfertag am Hemberg und am 23. Juni das 1. Sauerländer Nachwuchs-Meeting im Letmather Waldstadion statt.

Sportliche Erfolge hatte der ASV Iserlohn im vergangenen Jahr auch zu vermelden. Und dies sowohl auf Kreis-, Westfalen- und Bundesebene. "In allen Bestenlisten sind auch ASV-Athleten vertreten", so Sportwart René Brune. Mit guten Leistungen wollen die vielen Nachwuchssportlern auch in diesem Jahr überzeugen.

Der Terminplan für 2013 ist prall gefüllt: Neben den beiden Wettkämpfen des LAZ Iserlohns fungieren die ASVer erstmals als Ausrichter des 24-Stunden-Laufs am Seilersee (27./28. April). Und auch die Mitglieder sollen nicht zu kurz kommen, dafür werden gemeinsame Grillabende im Hembergstadion und die Neuauflage des im vergangenen Jahr erstmals durchgeführten Grünkohlwanderung sorgen.

Auf der Jarheshauptversammlung standen weitere Wahlen auf dem Programm: So ergänzt Pressewart Stephan Faber als neuer 2. Vorsitzender den geschäftsführenden Vorstand. Auch Rita Kannengießer wurde einstimmg als Kassiererin für zwei weitere Jahre gewählt. Das gleiche gilt für Hans-Jörg Renzel als Kassenprüfer. Neu für die Vorstandsarbeit konnte Manfred Uhl als Beisitzer gewonnen werden.

"Ich freue mich mit dieser schlagkräftigen Truppe auf ein schönes und erfolgreiches Sportjahr", so Ansgar Bochynek.

Mehr Infos zum ASV Iserlohn gibt es unter www.asv-iserlohn.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.