Benefizturnier bringt Rekorderlös

Anzeige
Familie Toth freute sich über die große Spende. Foto: ag

2.500 Euro kamen beim Turnier des FC Iserlohns „Ein Herz für Bianca“ 2016 zusammen

Iserlohn. Seit vielen Jahren veranstaltet die Jugendabteilung des FC Iserlohns das Benefizturnier „Ein Herz für Bianca“. Zahlreiche Bundesliga-Nachwuchsteams nehmen an dieser Traditionsveranstaltung jedes Jahr teil.
2016 wurde das Hallenturnier zum ersten Mal an zwei Tagen mit einer Vorrunde gespielt. Durch den Verkauf von Speisen und Getränken, einer Tombola und den Preisgeldern der ersten vier Teams, die allesamt auf das Geld verzichteten, kam ein Rekorderlös von 2.500 Euro zusammen.
Der Scheck wurde nun von Jugendleiter Jörg Pantring (rechts) und dem stellvertretenden Kassierer Dirk Pantring (2.v. re.) an Cerasela und Robert Toth (links) übergeben, deren Tochter Bianca (vorne) unter einer schweren Krankheit leidet. Das Geld soll zu Therapiezwecken benutzt werden. ag Familie Toth freute sich über die große Spende.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.