Iserlohn: 800 Läufer beim Stadtwerkelauf am Seilersee

Anzeige
Iserlohn: Seilersee | Der 8. 24-Stunden-Stadtwerkelauf rund um den Seilersee war am vergangenen Wochenende (25./26. April) erneut das große leichtathletische Breitensportereignis in Iserlohn. Nicht nur die aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz und Norwegen angereisten Ultra-Läufer kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Bernd Nuss, der am Samstag seinen 67. Geburtstag feierte, hatte wieder einmal ein tolles Event organisiert und wurde dabei von einer großen Schar Helfer aus den Reihen des LAZ Iserlohns tatkräftig unterstützt.Und das wird auch in den kommenden zwei Jahren so sein, denn der Mendener möchte auch noch seine beiden nächsten Geburtstage am Seilersee, inmitten seiner Läufer-Freunde, feiern.

Bei der achten Auflage des 24 Stunden-Laufs rund um den Seilersee - eine Runde beträgt 1788 Meter - gingen rund 800 Läufer an den Start. Allein beim Kids-for-Kids-Lauf, der auf einem kürzeren Rundkurs auf der Promenade durchgeführt wurde, waren es 367.

Sieger des 24-Stundenlaufs wurde Bernhard Pfeifer aus Heidelberg, der insgesamt 220,972 Kilometer zurücklegte. Ihm folgte Wolfgang Schwerk (SCMT), der es auf 202,284 Kilometer brachte. Platz drei belegte knapp dahinter Stefan Daum (LG DUV) mit 202,029 Kilometern.

Neben zahlreichen Freerunnern beteiligten sich auch zwei Zwei-Stunden-Staffeln des LAZ Iserlohn am Event: Hier brachte es das Team LAZ Youngsters II auf stolze 25,249 Kilometer, die Youngsters ein legten 23,858 Kilometer zurück.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.