Keßen und Krume weiterhin bei den NOMA Iserlohn Kangaroos

Anzeige
  Nach der überaus erfolgreichen Premiere in der letztjährigen ProB – Saison wollten die Verantwortlichen sehr gerne mit dem Team weiter arbeiten. Viele Spieler standen natürlich auch im Fokus von anderen Vereinen, aber letztendlich konnten acht der neun deutschen Spieler gehalten werden. Auch dies spricht im Nachhinein für die großartige Team Chemie. Die letzten Personalentscheidungen bezüglich der Spieler aus der letzten Saison sind nun gefallen

Das Iserlohner Eigengewächs und der aktuelle U 18 Nationalspieler Marcel Keßen wird weiterhin für die Kangaroos auflaufen und gleichzeitig seine Doppellizenz für Phoenix Hagen behalten.

„Marcel hat in der letzten Saison bewiesen, dass er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklungsmöglichkeiten ist und wird in der kommenden Saison noch mehr Verantwortung auf der Centerposition bei uns übernehmen,“ gibt Coach Grothe die Richtung für seinen Schützling vor.

Der 18-jährige, der in diesem Jahr seine schulische Ausbildung mit dem Abitur abschloss, kann sich nun komplett auf Basketball konzentrieren, so dass er auch alle Trainingseinheiten beim Kooperationspartner Phoenix Hagen absolvieren wird. Marcel Keßen wurde trotz des bestehenden Fördervertrages mit Phoenix Hagen von einigen anderen Teams stark umworben.
„Wir freuen uns sehr, dass Marcel sich auch weiterhin für uns entscheiden hat und sehen dies auch als Beweis der guten Arbeit unserer Coaches, allen voran Matthias Grothe, an“, erklärt Manager Michael Dahmen.

Mit dem sehr athletischen Power Forward Moritz Krume bleibt ein weiteres Riesentalent im zweiten Jahr bei den Kangaroos. Krume ist ebenfalls mit einer Doppellizenz ausgestattet, wird aber in diesem Jahr sein Hauptaugenmerk auf das Iserlohner Team setzen. Der 21-jährige hatte in der vergangenen Saison anfangs wenige Trainingsmöglichkeiten bei den Kangaroos und fand so sehr schwer ins Team.
Erst zum Ende der Saison konnte der 2,02m Forward sein Können zeigen und aus diesem Grund sind alle Beteiligten sehr optimistisch was die Leitungssteigerung für die kommende Saison angeht.

„Moritz wird für uns sicherlich den Stellenwert eines neuen, besseren Spielers haben, denn ich bin sehr zuversichtlich, dass wir Ihn im zweiten Jahr bei uns mit der vollen Konzentration auf die ProB weiter nach vorne bringen werden“, freut sich Matthias Grothe auf die Aufgabe.

Die Vereinbarung zwischen den Iserlohnern und Phoenix Hagen sieht nämlich vor, dass beide Spieler bei beiden Teams trainieren und bei Spielüberschneidungen Krume und Keßen bei den Kangaroos spielen werden.
„Ich freue mich, dass die Kooperation sich in den letzten Jahren so erfolgreich weiter entwickelt hat und ich bin mir sicher, dass auch Moritz und Marcel unter diesen tollen Voraussetzungen einen großen Schritt gehen werden“, gibt sich auch der sportliche Leiter Michael Dahmen sehr optimistisch.

NOMA Iserlohn Kangaroos 15/16: Kristof Schwarz (PG), Jonas Grof (PG), Ruben Dahmen (SG), Yannick Opitz (SG), Thomas Reuter(SF), Joshua Dahmen(SF), Moritz Krume (PF), Marcel Keßen (C )
Matthias Grothe (HC), Dragan Torbica (AC),

Pressemitteilung NOMA Iserlohn Kangaroos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.