Rückblick NOMA Iserlohn Kangaroos Senioren: „Platz an der Sonne“ für Zweite und Dritte

Anzeige
  Nicht nur die Zweitligabasketballer der NOMA Iserlohn Kangaroos lagen zum Jahreswechsel auf dem ersten Tabellenplatz, auch die Zweit- und Drittvertretung rangiert an der Tabellenspitze und peilt den Aufstieg in höhere Ligen an.

Durchaus etwas überraschend ist der Höhenflug der zweiten Mannschaft in der Landesliga, doch gerade hier wird deutlich, dass sich gute Jugendarbeit auszahlt. Nach dem man in der Vorsaison nur knapp den Klassenerhalt sicherte, startete das Team von Trainer Tim Schotte, der seit Saisonstart von Dragan Torbica unterstützt wird, nahezu durch und liegt mit nur einer Niederlage aus zehn Spielen unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Dabei gelangen einige Kantersiege gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen, doch auch in den Spielen gegen direkte Konkurrenten bewies das Team Nervenstärke, sodass unter anderem ein 85:80-Erfolg gegen Dauerrivale SG VfK Boele-Kabel zu Buche stand. Mit einem Auswärtsspiel beim TV Plettenberg schließt man am kommenden Wochenende die Hinrunde ab.

Liga: Landesliga 6 Platz: 1 Siege: 9
Niederlagen: 1 Körbe: 864:684

Selbstbewusst das Saisonziel „Aufstieg“ gab vor der Saison die 3. Herrenmannschaft der Kangaroos aus, die ihren Worten jedoch auch Taten folgen ließ und wie die „Zweite“ auf dem ersten Tabellenplatz steht. Dabei unterlag das von Torsten Jung gecoachte Team nur dem TV Jahn Siegen. Wie auch die zweite Mannschaft besteht das Team fast ausschließlich aus jungen Akteuren, von denen der Großteil auch noch in der U18 aktiv ist. Die gute Kooperation aller Mannschaften ermöglicht es dabei, die Spieler in verschiedenen Teams einzusetzen und ihnen somit viele Spielanteile zu gewähren. Nach Abschluss der Hinrunde geht es für das Jung-Team darum, durch harte Arbeit in den kommenden Wochen und Monaten das Saisonziel auch zu erreichen.

Liga: Bezirksliga 12 Platz: 1 Siege: 9
Niederlagen: 1 Körbe: 749:560

Als Aufsteiger startet die 2. Damenmannschaft in der Bezirksliga und steht dort mit zwei Siegen auf dem achten Tabellenplatz. Trainer Uli Risse ist dennoch zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir sind absolut ligatauglich und haben gegen einige Spitzenteams nur knapp verloren.“ Neben dem Spielbetrieb geht es für den Trainer auch darum, die jungen Spielerinnen in den Kader zu integrieren, was bisher gut gelang. Zudem nehmen zwei Mütter von Kindern aus dem Nachwuchsbereich am Training der Mannschaft teil. Trotz besserer Personallage als zuletzt freut sich die 2. Damen jederzeit über Zuwachs, das Training findet jeweils Dienstags und Freitags von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Turnhalle an der Sundernallee statt.

Liga: Bezirksliga 6 Platz: 8 Siege: 3
Niederlagen: 7 Körbe: 454:565

Trotz des 10. Tabellenplatzes sind die ersten positiven Schritte der 1. Damenmannschaft in der Oberliga gemacht. „Mir war von Anfang an klar, dass es dauern wird, das Team neu zu formieren und eine neue Struktur im Team aufzubauen“, so Coach Chris Brüggemann.
Neben den positiven Nachrichten -mit den zwei Neuverpflichtungen und den neugewonnen Co-Trainer Florian Singer wurde das Kangaroo Team verstärkt- müssen die Damen den Ausfall einer Stammspielerin verkraften!
Aber wir brauchen Geduld. Erfolg kommt nicht von heute auf morgen. Mit einer weiteren Neuverpflichtung Ende Januar verstärkt sich das Team erneut und wir werden in der Rückrunde weitere positive Schritte machen“, so der Coach.

Liga: Oberliga 2 Platz: 10 Siege: 2
Niederlagen: 7 Körbe: 506:581

Über unsere 4. und 5. Herrenmannschaft werden wir noch seperat berichten!

Let´s go, Kangaroos!

Bericht : N. Steneberg
Foto: M. Asbeck
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.