Großer Fleiß trotz Schnee und Eis

Anzeige
Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Jungen Union, um tatkräftig bei der Umgestaltung des Ententeiches mitzuwirken. Der „Arbeitskreis Ententeich“ wurde von der JU eigens vor zwei Jahren gegründet, nachdem den Jungpolitikern die schlechte Situation in der Kalkarer Stadtmitte aufgefallen war. Über die CDU-Fraktion hatte das Thema in den letzten Monaten dann seinen Lauf, sodass nun vor einigen Wochen die Renovierungsarbeiten begannen. (Wir berichteten.)

„Uns liegt Kalkars Stadtmitte sehr am Herzen“, so Ralf Jansen, Sprecher des Arbeitskreises. „Nachdem wir den Stein um den Ententeich ins Rollen gebracht hatten, wollten wir nun auch vor Ort mit anpacken“.

In Absprache mit der Stadt demontierten die engagierten JU’ler am Wochenende den Zaun, der die anliegende Wiese des Teiches umgab. „Das kalte Wetter war uns egal“ berichtet David Kerkenhoff, Vorsitzender der JU Kalkar. „Wir wollen uns nun mit der Stadt zusammensetzen, um die weitere Umgestaltung zu besprechen. Die Lage zwischen Teich und angrenzendem Spielplatz ist ideal um dort Bänke o.ä. aufzustellen, um dort ein familienfreundliches Areal zu schaffen. Durch kurzgehaltene Begrünung würden wir zudem gerne dafür sorgen, dass sich nicht das ‚falsche‘ Klientel angesprochen fühlt, den Bereich zu später Stunde für sich zu vereinnahmen
"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.