A2 wird zwischen Kamen/Bergkamen und Dortmund-Nordost saniert

Anzeige
Thomas Oehler, Leiter der Autobahnniederlassung Hamm, und Dieter Reppenhorst, Abteilungsleiter Bau.
 
Projektleiter Horst Schenkel
Kamen: A2 |

Bald rollen die Bagger: Straßen.NRW wird Montag, 16. März, mit einer umfangreichen Sanierung der Brücken und Fahrbahnen zwischen Kamen/Bergkamen und Dortmund-Nordost beginnen.

Die Strecke befindet sich in keinem guten Zustand, wie Dieter Reppenhorst, Abteilungsleiter Bau, erklärt. „Der Bereich wurde Anfang der 1980er-Jahre ausgebaut. Damit liegt die letzte Erneuerung mehr als 30 Jahre zurück. Die Asphaltschichten werden mürbe und die Straßenführung wellig.“

Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm wird zunächst zu verkehrsärmeren Zeiten jenseits der morgendlichen und abendlichen "Rushhour" Tagesbaustellen einrichten, um auf der gesamten Streckenlänge sowie im Mittelstreifen vorbereitende Maßnahmen zu treffen. „Auf 9,3 km werden wir die Strecke in beiden Fahrtrichtungen bis Mitte 2017 sanieren“, erläutert Thomas Oehler, Leiter der Autobahnniederlassung Hamm. Große Probleme soll es für die etwa 63.000 Verkehrsteilnehmer pro Tag nicht geben. „Bis auf zweimal wenige Tage werden immer alle drei Fahrtstreifen ein jeder Richtung zur Verfügung stehen.“ Damit soll die Sicherheit für die Autofahrer so hoch wie möglich gehalten werden, so Reppenhorst. „Auch wird es Nothaltebuchten geben.“ Zudem werde für die Bauarbeiten eine separate Notspur für Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen eingeführt. Mobile Stauwarnanlagen sollen die Verkehrsteilnehmer informieren.

Die vorbereitenden Maßnahmen dauern voraussichtlich bis Mitte April dieses Jahres. Während der Tagesbaustellen stehen dem Verkehr nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Bis Mitte 2017 werden in insgesamt acht Bauphasen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke und den Brücken durchgeführt. Außerdem werden defekte Entwässerungsleitungen erneuert, genau wie die Straßenmarkierungen und die Schutzeinrichtungen entlang der Strecke. Während der Bauarbeiten sind die Anschlussstellen Kamen/Bergkamen und Lanstrop zeitweise gesperrt. Straßen.NRW investiert in das Projekt 34,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

„Es werden etwa 34 cm tiefe Asphaltpakete erneuert“, erklärt Projektleiter Horst Schenkel. Auch werde es ab Mitte April einen Rückschnitt der Brückenkappen für die Verkehrsführung in Höhe der Anschlussstelle Kamen auf 1,6 Kilometern geben. „Fünf Brücken im Baubereich werden saniert“, so Reppenhorst. Die Bauzeit bis 2017 sowie die einzelnen Bauabschnitte sind dabei eher Richtwerte, so Schenkel. „Das hängt vom Wetter ab.“ Insgesamt sollen etwa 300.000 m³ Material bewegt werden.

Zur besseren Übersicht wird es zwei Webcams geben, die den Verkehr in jeder Fahrtrichtung zeigen. „So können sich Interessierte vor einer Reise einen Überblick über mögliche Staus verschaffen“, sagt Reppenhorst. Die Kameras werden aber erst in etwa einem Monat geschaltet.

Die acht Bauphasen im Überblick:


Phase 1: Vorbereitende Maßnahmen (Rückschnitt der Brückenkappen für die Verkehrsführung in der Mitte) in Höhe der Anschlussstelle Kamen auf einer Länge von 1,6 Kilometern. Voraussichtlicher Zeitraum: April 2015 bis Juni 2015

Phase 2: Vorbereitende Maßnahmen (Rückschnitt der Brückenkappen für die Verkehrsführung im Außenbereich) in Höhe der Anschlussstelle Kamen auf einer Länge von 1,6 Kilometern. Voraussichtlicher Zeitraum: Juni 2015 bis Juli 2015

Phase 3: Grunderneuerung außen (Standspur und Spur 1) auf gesamter Streckenlänge in Fahrtrichtung Oberhausen. Voraussichtlicher Zeitraum: Juli 2015 bis November 2015 Innerhalb dieser Phase erfolgt die Sperrung der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen zeitweise.

Phase 4: Grunderneuerung innen (Spur 2 und Spur 3) auf gesamter Streckenlänge in Fahrtrichtung Oberhausen. Voraussichtlicher Zeitraum: November 2015 bis Juni 2016

Phase 5: Grunderneuerung auf gesamter Streckenlänge im Mittelstreifen. Voraussichtlicher Zeitraum: Juni 2016 bis August 2016

Phase 6: Grunderneuerung innen (Spur 2 und Spur 3) auf gesamter Streckenlänge in Fahrtrichtung Hannover. Voraussichtlicher Zeitraum: August 2016 bis Dezember 2016

Phase 7: Grunderneuerung außen (Standspur und Spur 1) auf gesamter Streckenlänge in Fahrtrichtung Hannover. Voraussichtlicher Zeitraum: Dezember 2016 bis Juni 2017 Innerhalb dieser Phase erfolgt die Sperrung der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen und der Anschlussstelle Lanstrop zeitweise.

Phase 8: Nacharbeiten im Bereich des Mittelstreifens. Voraussichtlicher Zeitraum: Juni 2017 bis Juli 2017
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.