Bahnübergang Südkamener Straße wird voll gesperrt - Brücke in Bönen wird erneuert

Anzeige
Der Bahnübergang an Südkamener Straße wird voll gesperrt. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

Die Stadt Kamen und der Kreis Unna nutzen die Streckensperrung der Deutschen Bahn, um so einiges zu reparieren. An der Südkamener Straße muss der Bahnübergang saniert werden und ist daher für neun Wochen voll gesperrt.

In dem Bereich des Bahnübergangs werden die Gleisanlagen erneuert. Die Arbeiten beginnen am 13. Juli und sollen voraussichtlich bis zum 17. September abgeschlossen sein. Ein Verlängerung der Vollsperrung ist dabei nicht auszuschließen.
Eine umfangreiche Umleitungsempfehlung für alle Verkehrsteilnehmer wird ausgeschildert.

Brückensanierung in Bönen

Auch der Kreis Unna nutzt die seltene Chance, dass die Deutsche Bahn in den Ferien die Gleise sperrt und den Strom abschaltet. In Bönen soll daher die Brücke, die über die Schulstraße führt, erneuert werden. Dazu muss die Schulstraße ab dem 16. Juli für Fahrzeuge gesperrt werden.
Fußgänger können weiterhin auf dem Bürgersteig die Brücke passieren. Autofahrer hingegen müssen der Umleitung über die benachbarte Hammer Straße und Pelkumer Straße folgen – die Schulstraße selbst ist nämlich vom 16. Juli bis voraussichtlich 4. September voll gesperrt. Die parallel verlaufende Straße Am Böggenkamp ist als Rettungsweg ausgeschildert und darf als solcher nur von Rettungswagen genutzt werden.

Sanierung ist notwendig

Während der Sperrung werden defekte Abdichtungen erneuert sowie der nördlich gelegene Fußgängerweg, inklusive Berührungsschutz. Und das kann aus Sicherheitsgründen nur gemacht werden, wenn der Strom der Hochspannungsleitungen abgestellt ist. Baukosten für die Sanierung betragen rund 400.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.