Verbraucherzentrale: Klimafreundlich mobil - mit dem Fahrrad unterwegs

Anzeige
Gut gelaunt: Ulrich Schoppohl (ADFC), Gabi Schwering (Stadt Kamen) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) auf dem Drahtesel vor der AWO-Radstation
Kamen: Bahnhof | Klimafreundlich unterwegs - mit dem Drahtesel

> Anfang Juni veranstaltete die Umweltberatung der Verbraucherzentrale eine kleine Open-Air-Aktion am Kamener Bahnhof: "Rund um's Fahrrad". Hier drehte sich alles um klimafreundliche Nahmobilität. Unterstützt wurde sie dabei vom Fachbereich Planung, Bauen, Umwelt der Stadt Kamen und deren Radbeauftragten. Nicht zufällig fand die Aktion vor der AWO-Radstation statt, die dort auch die Gelegenheit nutzte ihr umfangreiches Angebot vorzustellen.

Ganz aktuell wurde auch wird auch das Thema Lastenfahrrad aufgegriffen - der Lastesel "Ulf" des ADFC konnte bestaunt und probe-gefahren werden.
> Radler für Radler! Am Glücksrad waren Getränkeflaschen und Fahrradtaschen zu gewinnen und Radler aus der Region konnten ihren Durst mit einem alkoholfreiem Radler löschen.

Fahrradunfreundliches Wetter
> Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale und Gabi Schwering von der Stadt Kamen waren mit den Resonanz zufrieden. Eickelpasch: "In Anbetracht des stürmischen Wetters haben doch einige die Zeit gefunden sich zu informieren, am Glücksrad zu drehen oder sich bei einem Radler mit anderen Radlern auszutauschen."

Eine Vielzahl Radwanderkarten - längs der Lippe, durch den Kreis Unna bis hin zum Ruhrtalweg - und den neuen Flyer "Transportieren mit dem Rad" sind ab sofort in der Verbraucherzentrale in der Kirchstraße erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.