Kamp-Lintfort, den 11.03.15. Billardverein Gut Stoß Rossenray auf der Erfolgsspur!

Anzeige
links Manfred Lamza BC GW Asberg, rechts Andreas Meichsner BC Gut Stoß Rossenray

Die Saison 2014/15 ist für den BC Gut Stoß Rossenray von Erfolg gekrönt. Nach dem bis dato gutem bis teilweise sehr gutem Abschneiden in den Mannschaftsligen machen die Vertreter dem Billardverein Gut Stoß Rossenray auch in den Einzelturnieren alle Ehre!



So stellen die Lintforter in 3 von 5 Disziplinen des Karambolbillards jeweils den Kreismeister, sowie zwei weitere Podestplätze. Nach dem Titelträger Reinhard Sonntag in der Freien Partie, Andreas Meichsner im Cadre 52/2, schaffte es am Vorabend nun erneut Andreas Meichsner im Finale des Einbands der 3. Klasse den Kreismeistertitel gegen seinen langjährigen ehemaligen Mannschaftskollegen Manfred Lamza von Grün Weiß Asberg zu erkämpfen.
Im Best of Three Modus unterlag im ersten Spiel Andreas Meichsner noch gegen Manfred Lamza mit 75 : 34 Pts. in 25 Aufnahmen sehr deutlich. Es war kein guter Tag, Andreas Meichsner schien überfordert, unkonzentriert und überspielt. Ausgerechnet jetzt war er gefordert, musste er doch unbedingt das 2. Spiel gewinnen, um überhaupt im Rennen um den Titel dabei bleiben zu können.

Die Partien waren mehr von Nervosität und reinem Kampf geprägt, als von technischer Finesse.


In einem dramatischem und nervösem 2. Spiel behielt Andreas Meichsner jedoch knapp die Nase vorn und gewann mit 64 : 53 Pts. Jetzt war es ein Finale, das dritte Spiel musste eine Entscheidung hervorbringen.

Es begann mit dem Gewinn des Ausstoßens von Manfred Lamza, er beanspruchte das Recht des Nachstoßes für sich, was bei einem Unentschieden bedeuten würde, das er Kreismeister aufgrund des besseren Durchschnitts geworden wäre. Somit musste Andreas Meichsner die Partie beginnen, man merkte beiden Kontrahenten den langen Abend und die daraus resultierenden Konzentrationsmängel an. Nun galt es für ihn einen ausreichenden Vorsprung herauszuspielen, damit Manfred Lamza die Partie im Nachstoß nicht ausgleichen konnte, es gelang, Andreas Meichsner gewann die entscheidende Partie mit 65 : 46 Points, und wurde Kreismeister im Einband 3. Klasse.
Es war ein hartes Stück Arbeit, das nur über Kampf und Wille mit dem glücklicheren Ende für den Lintforter zum Erfolg führte!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.