Lintforter Judoka schneiden auf heimischen KaLi-Turnier gut ab.

Anzeige
Kamp-Lintfort: Glückauf Sporthalle |

Heiße Sache auf der Matte.

Lintforter Judoka schneiden auf heimischen KaLi-Turnier gut ab.


Über gute Ergebnisse konnten sich die Kamp-Lintforter Judoka auf dem 11. KaLi-Turnier freuen. Samstag und Sonntag füllten sie die Judomatten in der Glückauf-Halle. Dass es zu heißen Kämpfen kommen würde dafür sorgten nicht nur die Temperaturen, sondern auch die angespornten Kämpfer und Kämpferinnen. Für die Herren-Mannschaft war es zudem der letzte Leistungstest vor dem Beginn der kurzen Saison der Landesliga, die von September bis November andauert.

So konnten sich am Samstag bei dem Männern Matthias Reitz + 100 KG über Gold, Lars Frankreiter -66 KG über Silber und Martin Hauschild -81 KG über Bronze freuen.

Bei den Kindern in der U12 erreichten Mattheus Dworczyk und Jannik Drüen in ihren Gewichtsklassen Platz 5. Bronze erreichten Dean Fizinus -43 KG und Hjördis Fischer -48 KG. In der Klasse -37 KG erreichte Jona Devers und in der Klasse -34 KG Phillipp Rahn mit hervorragenden Leistungen jeweils den ersten Platz. Am Sonntag konnte in der Altersklasse U15 Adrian Goedecke noch eine Silbermedaillie beisteuern und kam damit offensichtlich mit den schweißtreibenden Temperaturen am besten zu Recht.

Nach diesen erfolgreichen Anstrengungen hatten sich alle Kämpferinnen und Kämpfer eine Abkühlung wirklich verdient.

Mehr Infos zum Judo-Sport in Kamp-Lintfort unter www.bc-kali.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.