Sieg und Niederlage für PBC Gut-Stoß

Anzeige
Siegte zweifach: Hans-Peter Lenk (PBC Gut-Stoß)
Kamp-Lintfort: Poolbillard | Die erste Mannschaft des PBC Gut-Stoß Kamp-Lintfort machte am 4. Spieltag dem PBC Joker Oberhausen seine Aufwartung und kehrte mit einem 6:2-Sieg an die heimische Moerser Straße zurück. Hans-Peter Lenk konnte sich in einem zähen 14.1-endlos-Spiel mit 60:44 durchsetzen, während Alfred Lortz nach einem 0:4-Rückstand im 9-Ball noch den Kopf aus der Schlinge zog und das Spiel mit 5:4 für sich entschied. Dagegen fand Heinz Hofemeister keinen Bezug zum Spiel und musste sich im 10-Ball glatt mit 0:5 geschlagen geben. Michael Schulze konnte nach einem 0:2-Rückstand im 8-Ball und einem insgesamt ausgeglichenen Spiel den alten Abstand wieder herstellen und siegte 4:3. Im Rückblock musste Alfred Lortz fast tatenlos zusehen, wie sein Kontrahent nahezu alles lochte, was kam. So ging diese Partie mit 10:60 an die Gastgeber. Heinz Hofemeister führte im 8-Ball bereits mit 3:0 und hätte seinen Gegner fast noch vom Ha-ken gelassen. Nach einem 3:3 Zwischenstand hatte der Lintforter doch noch das bessere Ende für sich und siegte 4:3. Hans-Peter Lenk machte dann den Sack zu und siegte im 9-Ball 5:3, bevor Michael Schulze mit einem 5:1 im 10-Ball den Sieg weiter nach oben schraubte. Nach dem zweiten Sieg in Folge bildet Gut-Stoß mit Rang sechs das Drehkreuz im 13er-Feld der Be-zirksliga A. Die zweite Schlappe im zweiten Spiel musste die zweite Garnitur beim 1. PBSC We-sel hinnehmen. Guido Wilda verlor im 14.1-endlos mit 24:45, was Harry Schwarzmaier mit ei-nem 4:2 im 9-Ball noch egalisieren konnte. Günter Schwarzer brachte sein Team nach einem 4:0 im 10-Ball sogar in Front, bevor Günter Brych mit 1:4 im 8-Ball das Nachsehen hatte. Brych gab auch in der Rückrunde sein Spiel ab, diesmal stand ein 34:45 im 14.1 zu Buche. Harry Schwarzmaier musste sich nach seinem Hinspielsieg geschlagen geben und unterlag 1:4 im 8-Ball. Einen Sieg ins Auge fassen durfte Guido Wilda, der dann doch im 10-Ball knapp mit 3:4 das schlechtere Ende für sich hatte. Da nutzte auch der 4:3-Erfolg im 9-Ball durch Günter Schwarzer nichts mehr. Mit null Punkten hängt der PBC als Siebter der Kreisliga B in den Niederungen des Klassements fest.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.