Sonntag den 4. Mai war viel los in der St. Mariä Himmelfahrt-Kirche in Kleve

Anzeige
Um 11.00 Uhr wurde der Festgottesdienst zur Feier der Ersten Heiligen Kommunion in St Mariä Himmelfahrt gehalten. Zuerst war die Eröffnung des Dienstes, der mit dem Einzug der Erstkommunionkinder begann. Im Chor, sofort hinter der Treppe, stand eine große Abbildung eines Regenbogens, der die abwechslungsreiche und bunte Vorbereitung auf die Kommunion symbolisierte. Nach der Tauferneuerung, dem Gloria und Tagesgebet war der Wortgottesdienst. In der Mahlfeier empfingen die Kommunionkinder erstmals den Leib Christi. Nach dem Segen und der Sendung zogen die Messdiener, der Priester und Kommunionkinder aus der Kirche zum Haupteingang. und die Gläubigen blieben in der Kirche, bis die Prozession die Kirche verlassen hatte.
Danach gab es einen Fototermin für die Verwandten der Kommunionkinder, die sich auf der Chortreppe mit ihrem Priester, Kaplan Michael Berentzen, aufgestellt hatten.
Nur wenige Minuten danach fing in einem kleineren Kreis die Tauffeier für drei Mädchen an. Der Gottesdienst vor dem Taufakt eröffnete Kaplan Michael Berentzen musikalisch mit Gesang und Gitarrenspiel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.