Kranenburg: Mutmaßlicher Einbrecher (30) konnte festgenommen werden

Anzeige
Kranenburg: Am Storchennest | Laut Polizei lösten am Sonntag (12. März 2017) gegen 3.15 Uhr Einbrecher eine Alarmanlage aus, als sie ein Fenster von einem Supermarkt an der Straße Am Storchennest in Kranenburg aufhebelten. Ein Mitarbeiter des Marktes verständigte die Polizei und fuhr zum Supermarkt. Dort sah er, wie zwei dunkel gekleidete Männer zu Fuß flüchteten. Kurz darauf kam ein Tatverdächtiger, ein 30-jähriger Mann aus Moordrecht (Niederlande), einem Streifenwagen auf der Waldstraße entgegen. Als der Streifenwagen vor ihm anhielt, sprang der 30-Jährige auf die Motorhaube und über die geöffnete Beifahrertür. Dabei stürzte er zu Boden und verlor einen Rucksack. Der Tatverdächtige flüchtete in die Klever Straße und konnte dort widerstandslos durch Polizeibeamte festgenommen werden. Dem zweiten Täter gelang die Flucht. In seiner Vernehmung sprach der 30-Jährige von zwei Mittätern. Ihr Fahrzeug, einen Audi mit deutschem Kennzeichen, hätten sie gegen 1 Uhr auf der Paulistraße abgestellt. Der 30-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete Untersuchungshaft gegen ihn an.

Hinweise zu den weiteren Tätern oder zu deren Fahrzeug bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.