Tag der Begegnung im "Trainstop"

Anzeige
Im "Trainstop", dem Jugendzentrum in Kranenburg, kamen vor Kurzem Jugendliche verschiedenster Nationen zusammen. (Foto: Trainstop)

Kranenburg. Vor Kurzem fand im Jugendfreizeitheim Trainstop ein besonderer Tag der Begegnung statt. Initiiert vom ehrenamtlichen Betreuer und Lehrer des Deutschkurses für Asylbewerber, Friedhelm Kahm, und des Trainstop Teams um Stefan de Jong und Birgit Basler wurden mehrere Aktionen in der Einrichtung organisiert.

Es trafen sich 15 Asylbewerber nach ihrem Deutschunterricht mit 17 Jugendlichen zu verschiedenen Spielaktionen. Ein Billardturnier mit 12 Spielen wurde durchgeführt. In allen Spielen traten die "Original"-Trainstop Besucher und die Asylbewerber der Gemeinde Kranenburg gegeneinander an. Das galt ebenso für die Spiele am Kicker und beim Dart. Zusätzlich mitgebrachte Spiele wie Rummicup und Scheibenschießen fanden ebenfalls großen Anklang und die Tischtennisplatte der Einrichtung wurde sehr rege genutzt.

Es herrschte eine gelöste, freudige und lockere Stimmung im Trainstop und der Abend wurde noch abgerundet mit einem gemeinsamen Chili con Carne Essen, welches frisch in der Einrichtung zubereitet wurde.

Jugendliche werden helfen

Ein Highlight besonderer Art bestand darin, dass sich unter den Trainstop Besuchern Jugendliche der Nationalität befanden, die auch unter den Asylbewerbern vertreten ist. Somit konnten sie sich sogar auf Arabisch unterhalten. Diese Jugendlichen werden hin und wieder auch beim Deutschkurs unterstützend mitwirken.

Ziel dieser Aktion ist nicht nur die Integration der Asylbewerber und der Abbau von Hemmschwellen, sondern auch eine Kontinuität und den Raum für solche Angebote zu schaffen. Deshalb wird diese Aktion in unmittelbarer Zukunft wiederholt und soll auch zukünftig immer wieder Bestandteil der Angebotsstruktur im Trainstop sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.