Besuch der Wasserburg Haus Graven

Anzeige
Eine Gruppe ehemaliger Ratsmitglieder sowie Gründungsmitglieder des Fördervereins Wasserburg Haus Graven e.V. sowie Gäste besuchten die Wasserburg, um nach einer Laufzeit des Pachtvertrages von ca. 6 Jahren festzustellen, dass das Konzept zur Bereicherung der Langenfelder Kulturscene aufgegangen ist. Der Kulturstandort Wasserburg zeichnet sich durch eine Vielzahl von Veranstaltungen aus, die immer gut besucht sind.

Die Finanzen sind in Ordnung, auch dank der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.

In Anwesenheit des Vorsitzenden des Fördervereins Herrn Lothar Marienhagen wurde darauf hingewiesen, dass der Pachtvertrag nach Ablauf in 4 Jahren dringend erneuert und vom Förderverein die Arbeit fortgeführt werden sollte. Gespräche mit dem Eigentümer der Wasserburg zur Verlängerung des Pachtvertrages müssen frühzeitig geführt werden, auch eine mögliche Stiftung sollte überlegt werden.

Frau Anneliese Rejeck hielt einen bemerkenswerten Vortrag zur Geschichte von Haus Graven auch vor dem Hintergrund neuester Erkenntnisse über Siedlungsaktivitäten an dieser Stelle.
Rolf D. Gassen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.