Musikschule Langenfeld präsentiert Streifzug durch Finnland

Anzeige
Das Ensemble der Musikschule Langenfeld – Klaus Bembennek, Daniela Viol, Jochen Buff, Wilfried Schwarz, Ingrid Bembennek (v.l.n.r.) und Angela Arndt (vorne) – freut sich auf die gespielten Szenen in dem Streifzug durch Finnland.Foto: Michael de Clerque
Langenfeld (Rheinland): Flügelsaal |

Die Jahresmotto-Reihe geht mit Finnland in die neunte Runde und gibt den Startschuss für den traditionellen Streifzug der Musikschule. Hier laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und nach der öffentliche Masken- und Kostümprobe dauert es nur noch ein paar Wochen bis zur Premiere im Flügelsaal des Kulturzentrums.

Langenfeld. In Anlehnung an das diesjährige Jahresmotto der Stadt „Hei Suomi“ war Ingrid Bembennek in den letzten Monaten dem unbekannten Land im hohen Norden auf der Spur.

Viele Entdeckungen gemacht

Auch wenn die meisten nicht viel darüber wissen, kursieren doch eine ganze Menge Klischees: Im Sommer gibt es die Mückenplage, im Winter ist es dunkel, alle Finnen sind verschlossen, lieben Alkohol und kurisose Weltmeisterschaften. „Seit letztem Sommer sammel ich Informationen über Finnland und habe schon manche Entdeckung gemacht“, verrät Ingrid Bembennek.

Faszinierende Nordlichter

Denn, wenn man sich näher mit Suomi – also Finnland – beschäftigt, begegnen einem interessante Städte, endlose Wälder und Seenlandschaften, berühmte Persönlichkeiten und die faszinierende Nordlichter sowie die Erkenntnis, dass alle Finnen vor allem eins sehr gerne tun: Tango tanzen. „Wenn es den Tango nicht gäbe, gäb es keine Finnen mehr“, hat Ingrid Bembennek über den speziellen Tanz herausgefunden, bei dem auch die zugeknöpften Finnen sich gerne nah kommen.
In diesem Sinn präsentiert die Musikschule Langenfeld auch in diesem Jahr zum Länderprojekt ihren traditionellen Streifzug mit gespielten Szenen und Musik, der die Besucher des Flügelsaals in 2016 dazu einlädt, mehr über Finnland zu erfahren.

Auch der Humor kommt nicht zu kurz

Wer bereits Zeuge des einen oder anderen Streifzugs war, weiß, dass die Regisseurin der Inszenierung nicht nur Informationen und Wissenswertes zusammengetragen hat, sondern auch den Humor nicht zu kurz kommen lässt. Weil Ingrid Bembennek auch hinter der Bühne die Fäden in der Hand hält, schreibt sie den Darstellerinnen und Darstellern nicht nur die Texte auf den Leib, sondern kümmert sich auch um die Kostüme.
Für die Maske ist zu guter Letzt dann allerdings Maskenbilder Petr Pavlas zuständig, der dem gesamten Team bis einschließlich der Premiere unter die Arme greift und unter dessen geschickten Händen auch das „Altwerden“ innerhalb von Minuten geschieht.

Viel Abwechslung

Wichtig beim Streifzug durch das unbekannte Land: die Inszenierung lebt vor allem von der Abwechslung, wenn gespielte Szenen und original Folkloretanz durch Live-Musik abgelöst werden. Begleitet wird das Ganze durch Bilder, die den Texten entsprechen und auf eine große Leinwand projiziert werden. Die Szenen selber? Nach dem die Klischees abgefrühstück sind, nähert man sich dem neuen Mottoland über dessen Seen und Städte. Dabei erhält man erste interessante Einblicke und gelangt über die finnische Sauna , einzelnen Persönlichkeiten und dem finnischen Tango zu den spektakulären Nordlichtern.
Bei der unterhaltsamen Entdeckungsreise wird die Folkloregruppe „Finnlore aus Köln“ mit Folklore-Tänzen für das passende Flair im Flügelsaal sorgen. „Übrigens die einzige finnische Folkloregruppe, die es im Umkreis gibt“, wie Ingrid Bembennek zu berichten weiß.

Wann werden die Stücke aufgeführt?

Übrigens: Die Auftritte finden statt am Freitag und Samstag, 8. und 9. April jeweils um 19.30 Uhr und am Sonntag, 10. April um 15.30 Uhr sowie um 19.30 Uhr.
Die Karten gibt es für 14 Euro, ermäßigt 12 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr im Bürgerbüro im Rathaus, Telefon 794-2421 im Schauplatz, Telefon 794-4608 oder unter www.schauplatz.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.