Betrunkener Tandemfahrer ohne Beleuchtung unterwegs

Anzeige
Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. (Foto: Polizei Mettmann)

Am frühen Sonntagmorgen 9. April, gegen 0.30 Uhr, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Langenfelder Polizei einen Fahrradfahrer, der ohne Beleuchtung, dafür aber mit deutlich erkennbaren Schwierigkeiten die Fahrbahn der Theodor-Heuss-Straße in Immigrath befuhr.

Als der Mann mit seinem Tandem (ohne Mitfahrer) von der Fahrbahn auf den Gehweg neben der Straße wechselte, geriet er in den Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Gehweg, konnte aber einen Sturz in letzter Sekunde gerade noch verhindern.

Bei der daraufhin durchgeführten Kontrolle des 24-jährigen Langenfelders stellte sich heraus, dass dieser ganz erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille.

Daraufhin wurde ein Strafverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt gegen den jungen Mann eingeleitet und die Weiterfahrt unterbunden. Die ärztliche Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet.

Der Radfahrer wurde musste seinen Heimweg zu Fuß und in Begleitung fortsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.