Sportliche Erfolge mit viel Engagement.

Anzeige
Die Athleten und Unterstützer. Linksaußen Klaus Pesch, rechts außen Heinz-Peter Schreven, 2.v.re. Michael Ruppert, 3.v.re. Jakob Dreesmann.
 

Die Lebenshilfe-Sportgruppe blickt auf ein Jahr voller Sportbegeisterung zurück.


Kreis Mettmann . „Das fast zu Ende gehende Sportjahr Revue passieren zu lassen heißt für uns nicht, dass wir uns auf den erkämpften Medaillen ausruhen, sondern den Blick auch auf die vor uns liegenden Wettbewerbe richten und uns darauf intensiv vorbereiten.“

Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung im Kreis Mettmann, konnte bei der Lebenshilfe-Sportlerehrung in Ratingen, an der über 30 Athleten aus dem gesamten Kreis teilnahmen, auf viele sportliche Erfolge seiner Mannschaft zurückblicken. Dabei stand vor allem das gute Abschneiden bei den Nationalen Special Olympics Sommerspielen im Mittelpunkt. Aber auch das Monheimer Sportfest, die integrativen Drachenbootrennen in Ratingen und Essen sowie Wettbewerbe der Schwimmer und Tischtennisspieler konnten sich sehen lassen.

„Unsere Athleten zeigen viel Engagement und sagen immer wieder: Wir möchten dabei sein, weil bereits die Nominierung bei nationalen und internationalen Special Olympics Wettbewerben ein beachtlicher Erfolg für den einzelnen ist“, erklärte Dreesmann,

Es war sicher auch kein Zufall, dass auch gerne Vertreter der Politik, Sponsoren, Trainer, Betreuer und sonstige Unterstützer der Lebenshilfe-Sportgruppe bei der Sportler-Ehrung dabei waren, so u.a. der stellv. Landrat Michael Ruppert, der stellv. Bürgermeister von Heiligenhaus, Heinz-Peter Schreven, der Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch, Hans-Werner Mundt vom StadtSportBund Velbert, WFB-Geschäftsführer Klaus Przybilla, Sibylle Boeck von der WFB Velbert, die Sponsoren Dr. Gero Ernst und Angelika Leidolph, der kaufm. Lebenshilfe-Geschäftsführer Marius Bartos und die Lebenshilfe-Vorstandsmitglieder Elke Klingbeil und Rosi Klein. Und natürlich ein großes Trainer- und Betreuer-Team der Sportgruppe.

„Ich finde diese Ehrung eine ganz tolle Veranstaltung, gratuliere zu den Erfolgen und wünsche auch im nächsten Jahr viel Freude und Erfolg beim Sport“, betonte Ruppert, der herzliche Grüße des Landrates Thomas Hendele ausrichtete. Auch Klaus Pesch zeigte sich begeistert von den Leistungen der Lebenshilfe-Athleten, was auch Heinz-Peter Schreven unterstrich: „Das, was sie (die Athleten) geleistet haben, ist aller Ehren wert.“

„Ohne Sponsoren geht Vieles nicht“, betonte Dreesmann und nannte als Beispiel die vor drei Jahren begonnenen Aktivitäten des Zahnarztes Dr. Gero Ernst, der seinen Patienten anbietet, nicht mehr benötigten Zahnersatz mit Altgold der Lebenshilfe-Sportgruppe zu spenden.

Stefanie Wiegel aus Langenfeld berichtete von ihrer Einladung nach Berlin zum Festakt anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Special Olympics Deutschland. „Es war großartig, dass ich dabei sein und den Kreis Mettmann vertreten konnte“, erzählte sie begeistert.

Mit nur wenigen Tagen Ruhezeit dazwischen finden vom 06.-10. März 2017 die Nationalen Special Olympics Winterspiele in Willingen und vom 14.-25. März die Special Olympics Welt-Winterspiele in Schladming/Österreich statt. Für die Weltspiele haben sich Stefanie Wiegel, Stefan Patyk, Steven Wilkinson, Mathias Ressing und Olaf Guttek qualifiziert. Für beide Wettbewerbe wird bereits seit einiger Zeit in der Neusser Skihalle intensiv trainiert.

Für die Sportler-Ehrung hatte das Team um Birgit Auer wieder ein sehr leckeres Essen vorbereitet, das sich die Athleten und sonstigen Gäste schmecken ließen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.