Der "Sommer" heizt ein

Anzeige
Sponsoren und Veranstalter stellten das Programm vor.
Menden: Altes Rathaus | Passend zum Start der beliebten Open-Air Reihe „Mendener Sommer“ spielt auch das Wetter mehr als super mit. Temperaturen über 30 Grad. Wenn das nicht beste Voraussetzungen für sechs Wochen (jeweils freitags, ab 20 Uhr, 3. Juli bis 7. August)„Partystimmung“ sind.
Das Kulturbüro Menden veranstaltet nun schon zum 31. Mal den Mendener Sommer und hat dabei wieder ein gemischtes Programm zusammengestellt.
„Hier ist wirklich wieder für jeden etwas dabei. Von Irish Folk bis Pop über Rock. Jeder kommt auf seine Kosten“, weiß Ute Müller, Sachbearbeiterin vom Kulturbüro Menden, die die Veranstaltung schon seit über 30 Jahren organisiert.
Start der Open-Air Reihe ist am Freitag, 3. Juli, um 20 Uhr vor dem Alten Rathaus in Menden.
„The Les Clöchards“ von einer kleinen Insel nahe Korsika werden den Zuschauern mit Rock‘n‘Roll Musik ordentlich einheizen. Das Publikum kann sich auf Charme, Gesichts- und Instrumentalakrobatik und tollkühne Tanzeinlagen freuen.
Direkt am Samstag, 4. Juli, geht es schon mit den „Violetten Körnern“, größtenteils Musiker von der Musikschule Menden, weiter. Sie treten als einzige Band an einem Samstag auf und gehören bereits zum dritten Mal zum Programm des Mendener Sommers.
Am 10. Juli gibt es rockige Songs von der Coverband „Clearwater Revival“, bevor es am 17. Juli zurück in die 90er geht. Dann sorgt nämlich die Gruppe „Captain Dance“ dafür, dass die Hits von beispielsweise „2 Unlimited“ oder „Ace of Base“ wieder in „aller Munde“ sind.
Die „Pee Wee Bluesgang“ hat ihren Auftritt am 24. Juli und muss eigentlich gar nicht mehr vorgestellt werden. Die Iserlohner Formation ist deutschlandweit bekannt und war auch schon mehrmals beim Mendener Sommer mit dabei. Die Besucher dürfen sich auf jede Menge Blues, Rock und Pop freuen.
Zum ersten Mal beim „Mendener Open-Air“ ist die Gruppe „Familie Hossa“. Doch auch sie werden das Publikum mit besten und bekannten Kultschlagern aus den 70er Jahren zu begeistern wissen.
Den Abschluss in diesem Jahr bilden am 7. August „The Stokes“. Stimmgewaltig, wortreich und leidenschaftlich präsentieren sie den „Irish Folk“ in seiner Reinform.
„Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen werden die Auftritte wie in den letzten Jahren auch unter dem Zeltdach stattfinden“, betont Ute Müller.
Neu ist in diesem Jahr auch ein zweiter Bierwagen. „Im letzten Jahr haben wir gemerkt, dass ein Bierwagen, einfach zu wenig ist“, fügt Michael Roth, Leiter Kulturbüro, hinzu.
Der Eintritt zu allen Konzerten ist wie immer frei.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.