Menden stimmt für NRW-Tag:Gemeinsam mit Iserlohn und Hemer

Anzeige
Bei der Frage, ob Menden gemeinsam mit Iserlohn und Hemer den NRW-Tag 2020 veranstalten soll, prallten in den letzten Tagen die Meinungen aufeinander. Heute Abend (Dienstag, 22. Oktober) stimmte der Mendener Rat in einer Sondersitzung ab.

Viel knapper hätte die Entscheidung kaum fallen können. Mit 20 Ja- gegen 19 Nein-Stimmen wurde ein Beschlussvorschlag der CDU, der sich etwas von der Verwaltungsvorlage unterschied, angenommen.

CDU:
Gesellschaft gründen

Der CDU-Beschlussvorschlag sieht zum Beispiel vor, dass für die Durchführung des NRW-Tags eine Gesellschaft gegründet wird: „Da ein hohes Fachwissen erforderlich ist.“
Und weiter: „Leistungen der städtischen Verwaltungen werden an die Gesellschaft berechnet. Die Gesamtkosten werden von den drei Städten zu je einem Drittel getragen.“

Wie stehen
die Chancen?

Wie ausrichtsreich eine Bewerbung für den NRW-Tag 2020 ist, lässt sich zurzeit noch nicht sagen.
Mendens Stadtpressesprecher Manfred Bardtke kommentierte auf Stadtspiegel-Anfrage: „ ... dass das Besondere an der Bewerbung ist, dass sich erstmals drei benachbarte Städte um die Ausrichtung als ‚Städteverbund‘ bewerben. Das wirkt sich bestimmt positiv aus.“
Dass solch eine Bewerbung tatsächlich etwas Besonderes ist, bestätigte gestern auch Heidi Renz, Chefin vom Dienst und Leiterin der Pressestelle der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen:
„2012 haben der Kreis Lippe und die Stadt Detmold den NRW-Tag gemeinsam ausgerichtet. Ansonsten hat es bisher keine gemeinsame Bewerbung mehrerer Städte oder von Kreisen und Städten gegeben.“

Hemer und Iserlohn
sind interessiert

Für das Interesse der Nachbarstädte spricht, dass gestern auch Hemers Bürgermeister Michael Esken unter den Zuhörern der Mendener Ratssitzung war.
Und dass der Iserlohner Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens in der vergangenen Woche dem dortigen Rat mitgeteilt hatte, dass sich alle drei Bürgermeister eine Bewerbung für diese Veranstaltung vorstellen könnten. „Wobei es denkbar sei, je einen Tag der auf insgesamt drei Tage terminierten Veranstaltung in jeweils einer der drei Städte stattfinden zu lassen“, teilte das Iserlohner Presseamt auf Stadtspiegel-Anfrage mit.

(Die Bilder zu diesem Beitrag wurden von der Staatskanzlei NRW zur Verfügung gestellt und zeigen den NRW-Tag 2012 in Detmold)
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
5 Kommentare
94.042
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 22.10.2013 | 21:27  
1.850
Georg Badura aus Menden (Sauerland) | 25.10.2013 | 21:00  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 25.10.2013 | 21:07  
94.042
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 25.10.2013 | 22:53  
Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland) | 25.10.2013 | 23:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.