Schwerer Chemie-Unfall in Balve

Anzeige
Zu dem schweren Chemie-Unfall, der sich heute in Balve ereignet hat und für den die Hönnestadt abgesperrt wurde, teilt die Kreispolizeibehörde jetzt mit:

Am heutigen Morgen gegen 11.08 Uhr kam es zu einem Störfall im Chemiewerk Woklum. Hier war bei der Verladung eines Chemiefasses dieses von einem Stapler gerutscht und
heruntergefallen. Das mit Kaliumlauge beladene Fass schlug leck und lief aus.

Die Arbeiter verließen die Halle und verriegelten diese. Die Feuerwehr kühlte das Gebäude und kümmerte sich um die Bindung des ausgelaufenen Stoffes.

Da der Austritt gefährdender Stoffe nicht ausgeschlossen werden konnten, prüfte die Feuerwehr ausgiebig die Luft im Gefahrenbereich.

Für die Dauer der Maßnahme wurde die B 229 durch die Polizei weiträumig gesperrt. Die Maßnahmen wurden gegen 15.20 Uhr beendet. Es wurden bei diesem Vorfall keine Personen verletzt.
Die Ermittlungen dauern an.

Siehe auch:
http://www.lokalkompass.de/menden/leute/chemieunfa...
http://www.lokalkompass.de/menden/leute/statement-...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.