So soll der brutale Räuber aussehen!

Anzeige
Zeichnung: Polizei

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei jetzt nach dem brutalen Räuber, der in Menden Senioren überfallen hat.
So steht es im Polizeibericht:

Nach den zwei Raubüberfällen auf Senioren in Menden bittet die Polizei die Bevölkerung jetzt unter Veröffentlichung eines Phantombildes nochmals um Mithilfe.

Nach den Angaben von Zeugen des Raubüberfalles an der Bodelschwinghstraße am letzten Samstag gegen 10.30 Uhr wurde das Phantombild erstellt.

Der Tatverdächtige, der als schlank, ca. 180cm groß, kurze blonde Haare und ca 20jährig beschrieben wurde, ist derzeit noch nicht ermittelt.

Die Polizei fragt: "Wer kennt die abgebildete Person unter Berücksichtigung der Personenbeschreibung?" Mitteilungen bitte an die Polizei in Menden unter Tel.: 02373/9099-0 oder an die Polizei in Iserlohn unter Tel.: 02371/9199-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
48.178
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 20.11.2015 | 13:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.