Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Reif fürs Museum?"

Anzeige
Sie haben zu Ostern sicherlich viele bunte Eier gefunden. Mir fiel beim Aufräumen unseres Kellers (ein Prozess, der sich aus Zeitmangel schon über ein Jahr hinzieht) etwas völlig anderes in die Hände: nämlich ein Zweirad, das ich ganz vergessen hatte.

Gekauft hatte ich das gute Stück noch im letzten Jahrtausend für - ich glaube - rund 180 D-Mark, und zwar interessanterweise nicht in einem Sport- oder Spielwarengeschäft, sondern in einer Gesundheits/Wellnessboutique. Das war natürlich lange, bevor die Dinger in Serie gingen. Richtig gefahren bin ich damit allerdings nie, das schien mir dann doch irgendwie zu gefährlich zu sein.

Und damit kommen wir zum zweiten Punkt meiner österlichen Entdeckungen: In einem Supermarkt-Prospekt fand ich die modernen Nachfolgemodelle meines "Kickboards". Das erste für Kids ab einem Jahr, das nächste ab 15 Monate. Eines ab zwei Jahre und das letzte ab drei. Also alles für eine Generation, die (noch) keine Angst kennt.

"Reif fürs Museum", dachte ich mir da.
Allerdings war ich mir nicht sicher, ob ich mein altes Zweirad damit meinte oder mich - Angsthasen - selbst.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.