DLRG Fröndenberg eröffnet Freibadsaison

Anzeige
Mit einem Sprung in die Fluten wurde im Löhnbad die Freibadsaison eröffnet. (Foto: privat)
Fröndenberg. Bei bestem Sonnenschein und angenehmen Außentemperaturen hat die DLRG Fröndenberg die Freibadsaison mit über 80 Teilnehmern im Löhnbad eröffnet. Mit einem Sprung in das über 20 Grad warme Nass gaben über 40 Kinder und Jugendliche den obligatorischen Startschuss für den Sommer 2016. Tatkräftig unterstützt wurden die aktiven Anschwimmer dabei von den Übungsleitern und dem Vorstandsteam sowie zahlreichen Eltern und Geschwistern.

Spannendes Wasserballspiel


Nach der ersten Abkühlung forderten die jugendlichen Schwimmer das 10-köpfige Übungsleiterteam zu einem spannenden Wasserballspiel heraus. Tatkräftig unterstützt wurden die Übungsleiter dabei von einer eigenen „Ultra“-Fangruppe, die mit Fahnen, Plakaten und Transparenten am Beckenrand für gute Stimmung sorgten. Nicht weniger stimmgewaltig waren die Anfeuerungsrufe der Eltern, die das Kinder- und Jugendteam zu einem gerechten 6:6-Unentschieden puschten.

Curry-Wurst der Renner


Damit sich die Teilnehmer nach dem kühlen Bad wieder aufwärmen konnten, hatte der Jugendvorstand alle Schwimmer und Gäste zu einem gemütlichen Ausklang eingeladen. Mit einer eigens bereitgestellten gastronomischen Profi-Ausstattung hat der Jugendvorstand für einen kulinarischen Abschluss der Veranstaltung gesorgt. Unbestrittener Höhepunkt dabei waren die Curry-Würstchen, die reißenden Absatz fanden. Einig waren sich daher auch alle Schwimmer und Zuschauer darin, die Freibadsaison im September mit einem Abschwimmen wieder beenden zu wollen.

Weitere Fotos über das Anschwimmen sind auf der Internetseite der DLRG Fröndenberg unter www.froendenberg.dlrg.de zu finden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.