18. Mendener Kartoffelmarkt auf Hof Scheffer in Bösperde

Anzeige
Menden: Hof Scheffer | Auf dem diesjährigen 18. Kartoffelmarkt am 21. und 22. September wird den Besuchern wieder allerhand geboten:
Der Markt beginnt am Samstag um 12.00 Uhr. Um 15.00 Uhr tritt die französische Folkloregruppe „Chés Caracols“ auf. Die 20 Tänzer und Tänzerinnen mit fünf begleitenden Musikern werden in verschiedenen Kostümen auftreten und ländliche Folklore darbieten, die Arbeit der Bauern darstellend, aber auch Feste im Rhythmus der Jahreszeiten.
Abends ab 19.00 Uhr spielt die Iserlohner Liveband „Ageless“. Ende der Veranstaltung ist um 23.00 Uhr.
Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Bauernfrühstück, welches vom Turnerbund Bösperde ausgerichtet wird.
Von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr wird auch in diesem Jahr der Shanty Chor Lendringsen das Publikum unterhalten.
Um 14.30 Uhr tritt dann nochmals die französische Folkloregruppe „Chés Caracols“ auf.

Die Besucher können an beiden Tagen im Hofmarkt Kartoffeln, Obst und Gemüse einkaufen. Gegenüber im Shop können schöne Blumengestecke und Dekoartikel erworben werden.
Auf dem Bauern- und Handwerkermarkt im unteren Bereich des Hofes können auch an beiden Tagen schöne Artikel bestaunt und gekauft werden.
Für die Kinder bietet der Jugendtreff Bösperde wieder malen an und wer möchte, kann sich schminken lassen. Auf der Strohburg kann ebenso wieder getollt werden. Erstmalig findet in diesem Jahr eine „Hof-Rallye“ statt: als kleine Detektive können sich die Kinder auf dem Hof umsehen und die gestellten Fragen beantworten.

Und natürlich sorgen die Bösperder Vereine auch in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl:
Der Turnerbund Bösperde bietet seine allbekannten, frisch gebackenen, Kartoffelwaffeln an und versorgt die Besucher darüber hinaus gerne mit Kuchen, ein Stück Torte oder einer Tasse Kaffee. Das Rezept der köstlichen Waffel wird auf Wunsch natürlich gerne am Stand, am unteren Platz in der großen Scheune, verraten.
Die Turn- und Handballabteilung der DJK SG Bösperde versorgt Sie mit Reibeplätzchen.
Seit Beginn des Kartoffelmarktes 1996 übernahm der damalige TV Jahn Holzen die Zubereitung des Kartoffelteiges bis zur Fertigstellung der Reibeplätzchen. Der Reibeplätzchenteig wird dabei weitestgehend in Handarbeit zubereitet und abgebacken. Anfangs wurden die Kartoffeln noch mit der Hand geschält. Mittlerweile wird diese Arbeit zum Teil mit einer Kartoffelschälmaschine erledigt.
Im Vorfeld sind 25 Personen damit beschäftigt die Kartoffeln und Zwiebeln zu schälen. Mit einer Kartoffelreibe wird aus den geschälten Kartoffeln ein Kartoffelbrei hergestellt. Durch das Hinzufügen unzähliger Eier und weiterer Zutaten wird aus dem Kartoffelbrei der leckere Reibeplätzchenteig.
Samstag und Sonntag sind 85 fleißige Helfer „an der Pfanne“ und in der Küche damit beschäftigt unseren Gästen leckere Reibeplätzchen zuzubereiten. Erst kurz vor dem Braten der Reibeplätzchen kommen die letzten Zutaten wie z.B. Zwiebeln in den Reibeplätzchenteig. Auch beim Traditionellen „Dämmerschöppen“ am Samstagabend werden weiter Reibeplätzchen für die Gäste zubereitet.
Die Freunde Maroeuil sind seit 2009 dabei. In 2 Schichten sind jeweils 12 Vereinsmitglieder mit schälen, in Stifte schneiden, auswaschen im Wasserbad (verhindert das Aneinanderkleben beim Frittieren), frittieren, würzen und verkaufen beschäftigt. Die Pommes Frites werden wahlweise mit Mayonnaise, Ketchup oder Zwiebeln angeboten.
Die Angelsportfreunde Bösperde-Halingen nehmen seit 1997 am Kartoffelfest teil und bieten geräucherte Forellen und Makrelen, Kartoffelbrötchen mit diversen Fischvariationen als Belag, Bratkartoffeln mit Brathering, Matjes und Sahnehering. Hier sind jeweils rund 20 Helfer an jedem Tag mit der Zubereitung und dem Verkauf beschäftigt.
Und damit die Speisen auch gut rutschen, bieten die Fußballer der DJK SG Bösperde kalte Getränke. Wer es gerne gesund mag, kann den frisch gepressten Apfelsaft genießen. Auch frischer Federweisser wird wieder angeboten.

Nochmals wird auf die geänderte Parksituation hingewiesen: Einfahrt auf die Wiese, gegenüber der Hofeinfahrt, erfolgt von der Provinzialstr. aus in die Hämmerstr. und dann links vor dem Spielcasino auf die Wiese. Auf diesem Wege findet auch die Ausfahrt statt.
Die Fußgänger können die Provinzialstr. gegenüber zum Hofeingang überqueren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
59.674
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.09.2013 | 12:30  
122.871
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 16.09.2013 | 12:41  
59.674
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.09.2013 | 12:59  
54.549
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 16.09.2013 | 15:13  
3.477
Reinhold Speck aus Menden (Sauerland) | 16.09.2013 | 18:39  
122.871
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 17.09.2013 | 00:31  
16.070
Franz Burger aus Bottrop | 19.09.2013 | 04:18  
122.871
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 19.09.2013 | 11:59  
6.310
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 16.03.2014 | 23:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.