"Volles Haus" bei Vernissage der Gruppe Spektrum

Anzeige
Hansfried Münchberg hält die Eröffnungsrede vor zwei Bildern von Mieke Sieber
Moers: Haus am Schwanenring |

Großer Andrang herrschte am Samstag Mittag am 16. April in den Räumen der Hülsdonker Begegnungsstätte Haus am Schwanenring. Die Moerser Künstlergruppe "Spektrum" präsentierte ihre Werke zum diesjährigen Thema "Wo viel Licht ist..."

Der Mentor der Gruppe, der Moerser Maler Hansfried Münchberg, er hatte auch für dieses Jahr das Thema vorgegeben, eröffnete die Ausstellung mit dem berühmten Zitat von Götz von Berlichingen. Johann Wolfgang von Goethe lässt nämlich den Mann mit der eisernen Faust im ersten Akt sagen:" Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

Die Malerinnen und Maler der Gruppe haben eine, viele auch mehrere Arbeiten zu Licht und Schatten abgeliefert. Von der Qualität der ausgestellten Arbeiten konnte sich die große Gästeschar überzeugen.

Ein großer Teil der Bilder zeigt Landschaften in allen Facetten des Lichtes. Es gibt auch einige Stilleben zum Thema, Marianne Reiss präsentiert das Portrait eines Bergmanns, der ja mehr die dunklen Seiten der Erde kennt.

Insgesamt eine überzeugende Schau der rührigen Moerser Künstlergruppe.

Die Ausstellung ist zu besichtigen während der Öffnungszeiten der Begegnungsstätte.

Montag bis Freitag von 15 bis 17 Uhr

Haus am Schwanenring, Schwanenring 5 in Moers Hülsdonk
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.