Bekiffter Rollerfahrer flüchtet vor Monheimer Streifenwagen

Anzeige
Am Montagnachmittag beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung an der Karl-Benz-Straße in Monheim den 16-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades zu kontrollieren. Dieser gab jedoch Gas und flüchtete vor den Polizisten in einen Feldweg zwischen dem Holzweg und der Karl-Benz-Straße.
Die Beamten nahmen die Verfolgung des jungen Mannes auf. Auf dem Schotterweg "rammte" der Rollerfahrer den seitlich in gleicher Richtung fahrenden Streifenwagen und beschädigte diesen. Der Jugendliche setzte dennoch seine Flucht fort, fuhr in ein Kornfeld und von dort weiter in Richtung Bregenzer Straße. Die Streifenwagenbesatzung verlor ihn hier zunächst aus den Augen, konnte den Jugendlichen aber kurz darauf im Rahmen der Fahndung wieder "ausfindig" machen.
Der 16-Jährige stellte seinen beschädigten Roller ab und versuchte erneut - diesmal zu Fuß - zu flüchten. Die Beamten holten ihn nach wenigen Metern ein und nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes fanden die Beamten Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Da ein durchgeführter Drogentest positiv ausfiel, wurde ihm in der Wache Langenfeld eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte sich heraus, dass der Jugendliche keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Beamten leiteten ein entsprechendes Strafverfahren ein.
Sowohl an dem Roller als auch an dem Streifenwagen entstand durch die Kollision Sachschaden in einer Gesamthöhe von 1600 Euro. Der Jugendliche blieb unverletzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.