Lesen und Schreiben wie die Vorfahren

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: Historisches Museum im Schloß Broich | Möchten Sie lesen können, was Ihre (Ur-) Großeltern in Briefen geschrieben haben und was evtl. in alten Familien- Urkunden von Hand geschrieben steht ?- In „deutscher Kurrent-Schrift", in der z. B. Goethe und Schiller ihre Werke zu Papier gebracht haben ? (1911 wurde diese Schrift durch „Sütterlin" vereinfacht und später in deutschsprachigen Ländern bis 1941 In Schulen gelehrt und danach vom nationalsozialistischen Staat verboten!)
Der Geschichtsverein plant Workshops zum Schreiben und Lesen dieser Schrift zu veranstalten. Wenn Sie interessiert sind, an einem solchen Workshop im Historischen Museum teilzunehmen, senden Sie , bitte, eine Mail unter Angabe von
Namen, Adresse, Telefonnummer und von Ihnen bevorzugter Zeit an Heinz.Hartling@web.de ! Sie werden verständigt, wann die erste Zusammenkunft stattfindet.
Mögliche Treffzeiten:

Donnerstag ab 18°° / Freitag ab 18 °°/ Samstag ab 15°°/ ab 15°° Uhr
( Sie können dann auch alte handgeschriebene Dokumente zum gemeinsamen „Entziffern" mitbringen)
Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.