Frisuren-Highlights der Saison

Anzeige
(Foto: Stefanie Siegel)
 
(Foto: Stefanie Siegel)

Unter dem Motto „ Qualifiziert, Informiert, Engagiert“ trafen sich rund 60 Friseurkolleginnen und Kollegen aus der Friseurinnung Mülheim an der Ruhr im Goldwellstudio in Düsseldorf. Im Fokus standen neue Trends in der Frisurenmode, Haarschnitte und Haarfarbengestaltung.Selten war ein Trend so unbeschwert und facettenreich.

Damentrends

Die Haarstyles zeigen starke, grafische Formen, kombiniert mit unterschiedlichen Längen und Stufungen. Kurzhaarschnitte dominieren das Modegeschehen.
Entweder stark gestuft und mit viel Struktur wie beim modernisierten Pixie-Cut, oder kompakt gehalten und mit grafischen Akzenten für einen avantgardistischen Short Cut. Fedrige Elemente sorgen für tolle Kontraste mit Soft-Effekt.Der Traum von langen Haaren darf ebenfalls in der Mode nicht fehlen, ob glattes oder gelocktes Haar, es muss gesund und glänzend sein. Beautyfy beschreibt die Firma Goldwell ihre neue Haarfarbencollection. Ungewöhnliche Farbkombinationen durch moderate Farben und auffällige Modetöne ergeben einzigartige und aufregende Farbenspiele. Pastellige kühle und warme Nuancen oder kräftige Brauntöne bis Kupferrot, sowie violette Töne ergeben dem Haar unerwartete Akzente.

Herrentrends

Auch die Männermode wartet in der kommenden Saison mit eher vollen Texturen auf, die Dynamik und Wandelbarkeit ausstrahlen. Quintessenz ist stets eine komplexe Schnitttechnik, die die individuelle Beschaffenheit des Haars berücksichtigt und ihm so natürlich anmutende Bewegung verleiht. Und wie bei den Damen orientieren sich die Farbveredelungen an warmen, dezenten Nuancen wie Mittelbraun und dunklem Karamellblond..

Make-uptrends

Ein Hauch von Nichts? Oder doch lieber ein glamouröses Make-up im Stil der Fifties? Wie auch immer die persönlichen Vorlieben aussehen ­ in diesem Herbst/Winter geht beides! Generell geht der Trend zu eleganten Katzenaugen, mal in leuchtendem Grün oder Petrol, mal in klassischem Schwarz. Damit wird der Eyeliner jetzt zum wichtigsten Beauty-Utensil, gerne auch in Komplementärtönen, die die eigene Augenfarbe dann umso wirkungsvoller betonen.

Ob Schwalbenschwanz à la Kate Moss, mandel­förmig oder ­ ganz neu ­ am Lidende ausgespart: Der Lidstrich ist das modische Statement der Saison. Und dazu noch ein echtes Zaubermittel, denn er kann nicht nur die Augenform dramatisch verändern, sondern mithin auch gleich die ganze Ausstrahlung der Trägerin. Ebenfalls angesagt: Lippen in kräftigen Pink- und Rottönen wie Fuchsia und Tomate. Hier kommt es auf die richtige Technik an, um den Mund gekonnt zu inszenieren.

Dazu werden die Lippen zunächst mit hellem Concealer grundiert, was die perfekte Basis für ein haltbares Ergebnis liefert. Im Anschluss wird der Lipliner an der Oberlippe von außen nach innen, und an der Unterlippe von innen nach außen aufgetragen, wodurch der Mund einen natürlichen Schwung erhält, indem die Mundwinkel optisch angehoben werden. Dann wird der Liner mit dem Pinsel sanft nach innen verblendet, erst dann wird ebenfalls mit dem Pinsel die Farbe aufgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.