Kräftemessen an der Saarner Straße

Anzeige
Blickt optimistisch in die Zukunft: Neuzugang beim VfB Speldorf Christian Mikolajczak.

Während die 2. Bundesliga schon wieder um Punkte kämpft, geht es in den Niederungen der Amateurklassen noch darum, den letzten Schliff bis zum Saisonstart in 14 Tagen hinzubekommen.

Mülheims ranghöchste Mannschaften nutzen das letzte Wochenende vor dem Start in die neue Saison zum letzten Test und zur Standortbestimmung. Landesligist VfB Speldorf empfängt den Bezirksligisten Mülheimer Spielverein 07. Das Spiel steigt am Samstag, dem 1. August. Beginn ist um 15 Uhr auf der Sportanlage an der Saarner Straße.
Vor dem Spiel findet um 13.30 Uhr die Mannschaftsvorstellung statt. Desweiteren werden an diesem Tage auch die Dauerkarten für die neue Saison zum Verkauf angeboten.

Meister der Herzen beim VfB

VfB-Vorsitzender Klaus Wörsdörfer ist zuversichtlich und optimistisch für die neue Saison: „Wir haben einen guten Kader. Mit der Führungs- und Spielerpersönlichkeit Christian Mikolajczak sollte ein Platz in der oberen Tabellenhälfte möglich sein. Mit etwas Glück, das man im Fussball nun auch braucht, spielen wir vielleicht um die ersten Plätze mit.“ Trainer Oliver Röder ist mit der Vorbereitung sehr zufrieden: „Wir haben ein guten Kader und ich habe in dieser Saison auch die Möglichkeit zu wechseln, wenn es bei dem einen oder anderen mal nicht so läuft.“ 24 Spieler hat Röder in seinem Kader. Einer davon ist Christian Mikolajczak. Ein absoluter Topspieler und die große Hoffnung beim VfB für die nächsten Jahre. Beim FC Schalke 04 gehörte er zum Kader, als die Mannschaft 2001 „Meister der Herzen“ wurde. Danach Zweitligaerfahrung bei Hannover 96 und LR Ahlen. Zuletzt war er beim SV Hönnepel-Niedermörmter tätig. „Christian ist prädestiniert als Führungsspieler. Er ist mein verlängerter Arm auf dem Platz.“ Und diese Rolle nimmt Christian Mikolajczak ohne zu zögern an. „Ich versuche den jungen Spielern das zu vermitteln, was der Trainer uns mit auf den Weg gibt.“ Spaß sollen sie dabei auch noch haben „Denn dann fällt der Erfolg viel leichter.“ führt er weiter aus. Der VfB hat in dieser Saison eine gute, junge und erfolgshungrige Truppe zusammen. Dazu zählt auch der weitere Neuzugang Dennis Kündig. Er ist vom Westfalenligist SC Hassel gekommen. Und auch bei ihm gibt es Kontakte zum FC Schalke 04. Dennis‘s Onkel ist der ehemalige Bundesligatorschützenkönig Martin Max. „Der kann mir schon den einen oder anderen Tipp geben, wie ich die Kugel möglichst oft im Tor versenke!“ schmunzelt Dennis. Christian und Dennis verbreiten gute Laune und Optimismus. Beide beschreiben und loben das „Sehr gute familiäre und kameradschaftliche Klima beim VfB!“

Gute Vorbereitung

Bisher hat der VfB in der Vorbereitung überzeugt. Ein Blitzturnier in Essen wurde gewonnen. Und am Sonntag überzeugte das Röder-Team mit einem glatten 5:1-Sieg über den Landesligaabsteiger Union Velbert. Und als ob sich die gute Stimmung und gute Laune schon auf die Fans übertragen hätte, gab es nach Spielschluss viel Applaus für das Team. „Das wollen wir jetzt öfter machen und mit Applaus von den Fans belohnt werden.“ waren sich Trainer Oliver Röder und Führungsspieler Christian Mikolajczak einig. Eine so tolle Grundstimmung hat es beim VfB schon lange nicht mehr gegeben. Da wächst was zusammen.
Aber auch der MSV 07 scheint gut gerüstet. „Wir sind auf einem guten Weg. Als Standortbestimmung eine Woche vor dem Saisonstart kommt das Spiel gerade richtig. Es wird sicherlich interessant und wir wollen die Speldorfer ein wenig ärgern.“
Die gleiche Paarung gab es bereits 2013 als Saisonvorbereitung. Damals schlug der VfB Speldorf (noch in der Oberliga) den frisch in die Landesliga aufgestiegenen MSV 07 mit 5:0.

Die ersten Spiele der beiden Vereine:

VfB Speldorf
So. 16.08.15; 15.15 Uhr; VfB Speldorf – VfL Rhede
So. 23.08.15; 15 Uhr; VSF Amern – VfB Speldorf
Mi. 26.08.15; 19.30 Uhr; VfB Speldorf – VfB Bay. Uerdingen
So. 30.08.15; 15 Uhr; Viktoria Goch – VfB Speldorf
Mülheimer Spielverein 07
So. 16.08.15; 15 Uhr; Vikt. Buchholz – Mülh. SV 07
Mi. 26.08.15; 19.30 Uhr; TuS 84/10 E.-Bergebor. – MSV 07
So. 30.08.15; 15 Uhr MSV 07 – SV Gens Osman D’bg.
Dazwischen hat der MSV noch das Spiel um den Niederrhein-Pokal gegen den amtierenden Pokalsieger Rot-Weiß Essen. Das Spiel findet statt am Samstag, dem 22. August. Anpfiff ist um 14 Uhr im Ruhrstadion.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.