Shamrocks U19 mit starkem Saisonstart

Anzeige
Einlauf der Shamrocks
  Mülheim an der Ruhr: Platzanlage Wenderfeld | Am vergangenen Sonntag traf die U19 Mannschaft der Mülheim Shamrocks in der Verbandsliga NRW auf die Recklinghausen Chargers. Nach einem spektakulärem Einlauf starteten die Shamrocks, trotz der Unterstützung der Cheerleader und der zahlreichen Zuschauern, zunächst nervös in das Spiel. Es dauerte nicht lange bis die Chargers zum ersten Mal die Defense Reihen der Shamrocks durchbrechen konnten und den ersten Touchdown der Partie erzielten. Der Versuch der Chargers zwei Zusatzpunkte zu erzielen, konnte im Anschluss abgewehrt werden.
Doch nun waren die Shamrocks wach. Angeführt durch die starke Arbeit der Offense Line um Center Joshua Kartenberg konnten die Shamrocks mit einer Reihe von guten Laufspielzügen das Feld überbrücken. Letztendlich konnte Quarterback Finn Pröbe zu Beginn des zweiten Viertels die letzten Meter in die Endzone selbst überbrücken. Im Gegensatz zu den Chargers konnten sich die Shamrocks die beiden Zusatzpunkte sichern. Fullback Justin Weber legte die erforderlichen zwei Yards kraftvoll zurück.
Angespornt durch die Leistung der Offense zeigte nun auch die Defense der Mülheimer was sie kann. Sie ließ keinen Raumgewinn durch die Chargers zu und konnte sie durch Tacklings im Backfield sogar zurückdrängen. So kam es Mitte des zweiten Quarters zu einer Seltenheit: Die Chargers standen kurz vor ihrer eigenen Endzone, als Defense Liner Justin Weber und Linebacker Michel Jansen ihre Blocker stehen ließen und den Runningback der Chargers noch in deren eigenen Endzone tackeln konnten. Dieser so genannte „Safety“ brachte den Mülheimern zwei weitere Punkte aufs Scoreboard. Vor der Halbzeitpause konnte dann auch die Offense nochmal punkten: Runningback Etienne Bergerhausen erlief den zweiten Touchdown für die Shamrocks. Den Schlusspunkt vor der Halbzeitpause setzte nun Jonas Schmidt, in dem er als Quarterback die beiden Zusatzpunkte erlaufen konnte.

Beim Stand von 18:06 ging es in die Halbzeitpause. Die Coaches konnten zufrieden mit ihren Schützlingen sein, die sich vom anfänglichen Rückstand unbeeindruckt zeigten und das Spiel schnell gedreht hatten.

Nach der Pause knüpften die Shamrocks an die Leistung aus dem zweiten Quarter an. Die Defense ließ wenig zu und machte weiterhin einen souveränen Eindruck. In der Offense kam nun auch das Passspiel besser ins Rollen und Quarterback Finn Pröbe fand seine Receiver Jonas Kunzmann und Leonard Lohmer für großen Raumgewinn. Mit einem weiteren schönen Passspielzug, dieses Mal auf Runningback Etienne Bergerhausen, konnten die Shamrocks zum dritten Mal die Endzone der Chargers erreichen. Der Versuch weitere Zusatzpunkte zu erzielen misslang.
Nun rotierten die Shamrocks kräftig durch. Ziel war es allen Spielern möglichst viel Spielzeit zu geben und neue taktischen Varianten zu testen. Weiterhin konnten die Zuschauer am Wenderfeld guten Jugendfootball sehen und die Spieler beider Teams zeigten fairen Sport.
Kurz vor dem Ende des Spiels zeigten die Chargers nochmal ihre Qualitäten im Laufspiel und erzielten mit einem weiten Lauf ihren zweiten Touchdown zum 12:24.
Mit diesem Spielstand endete das Spiel und die Freude auf Seiten der Shamrocks war riesig. Der positive Saisonstart war geglückt. Auf dem Feld und neben dem Feld machten Spieler, Coaches sowie die gesamte Teamzonencrew einen sehr guten Job und konnten zufrieden mit sich sein.
Nun heißt es im Training hart arbeiten, damit man im Laufe der Saison noch weitere derart schöne Gamedays erleben kann!
Weiter geht es für die U19 der Shamrocks am 14.05. in Bochum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.