Super Stimmung bei YONEX German Open

Anzeige
Sie stehen im Halbfinale der YONEX German Open 2017: Isabell Herttrich und Carla Nelte (Foto: Claudi Pauli)

Das hat die Badmintonwelt noch nicht so oft erlebt - und die Deutschen schon lange nicht mehr: Das Damendoppel Herttrich / Nelte zieht ins Halbfinale ein.

Als Isabel Herttrich und Carla Nelte (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Refrath) bei den YONEX German Open ihren zweiten Matchball verwandelt hatten, gab es in der innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr kein Halten mehr. Das Duo hatte sich in seinem Viertelfinalspiel mit 14:21, 21:19, 21:13 durchgesetzt und zog ins Halbfinale ein.

Tolles Match

In einem packenden, spannenden und technisch wie spielerisch hochstehenden Match gewann das Dream-Team des DBV völlig verdient. Eine sagenhafte Unterstützung durch die Badmintonfans in der innogy-Sporthalle ließen Herttrich / Nelte auf einer Welle des Erfolgs reiten und trieben sie zu einer für schier unmöglich gehaltenen Leistungssteigerung. Tosender und nicht enden wollender Applaus gab es für die Lieblinge des Publikums am Viertelfinaltag.

DBV-Vizepräsident Sport Dietrich Heppner hatte schon in der Pause zum dritten und entscheidendem Satz ein gutes Gefühl: „Das Spiel gewinnen die Beiden und stehen dann im Halbfinale!“ Der Mann könnte zum Orakel werden.
Die Deutschen Meisterinnen, die in der Weltrangliste derzeit Platz 57 im Damendoppel belegen, gewannen immerhin gegen Hsu Ya Ching / Wu Ti Jung aus Taiwan, die den Weltranglistenplatz 43 inne haben.

„Der Anfang war sehr hart. Wir mussten damit umgehen, dass wir nicht gut ins Spiel reingekommen sind, und an uns glauben, obwohl der Start nicht der Beste war“, meinte Carla Nelte. Isabel Herttrich fügte hinzu: „Es war schwer, einfach weiterzumachen. Zum Glück ging es positiv für uns aus.“

Im Halbfinale gegen Japan

Die YONEX German Open kehrte im Jahr 2005 nach Mülheim an der Ruhr zurück. Dreiundzwanzig Jahre lang wurde sie an anderen Orten ausgetragen. In den Jahren 1975 bis 1977 und 1980 bis 1982 fanden sie bereits in Mülheim an der Ruhr statt. Jetzt sind Isabel Herttrich und Carla Nelte das erste deutsche Damendoppel, das bei dem prestigeträchtigen Turnier die Vorschlussrunde erreicht. Bis heute gelang es seitdem lediglich im Dameneinzel und im Herreneinzel den Athleten des DBV, ins Halbfinale einzuziehen.

„Wir schauen von Spiel zu Spiel. Bis jetzt hat alles super geklappt, wir haben uns immer wieder reingekämpft. Wir werden weiter alles versuchen. Vielen Dank an alle, die hier sind! Das ist eine einmalige Kulisse und es macht super viel Spaß mit diesem Publikum im Rücken“, sagt Carla Nelte.

In der Runde der besten vier Damendoppel müssen sich die Deutschen erstmals in ihrer Karriere mit den Weltranglisten-23. Yuki Fukushima / Sayaka Hirota aus Japan auseinandersetzen. Die Begegnung wurde zum „Match of the Day“ des vorletzten Veranstaltungstages deklariert und ist die vierte Partie auf Court 1.
Der Spielbeginn ist am Samstag, 4. März, um 14.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.