übertriebener Streudienst

Anzeige
Muss das sein?
Hier in unseren Breiten, wo die Winter mild und sehr feucht sind, wird meiner Meinung nach der Streudienst übertrieben. Inzwischen knirscht nicht mehr der Schnee unter den Schuhen, sondern Salz.

Es hat mal eine Bewegung gegeben, die das Streuen mit Salz zu den Umweltsünden zählte.

Das scheint alles vergessen. Kaum, dass eine 'Winterapp' oder sonstige Meldung von eventuellem Schneefall oder Glätte die Streuzentrale erreicht, schwärmen die Streudienste aus um die Salzlager zu leeren.

Ich kann mich noch an richtig kalte und schneereiche Winter erinnern und es wurde nur im Notfall gestreut.
Das ging auch und niemand hat sich beschwert.
Was passiert denn in den Alpen? Da wird der Schnee nur geräumt und evtl. umweltfreundliches Material gestreut.

Man kann auch alles übertreiben!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
12 Kommentare
163.034
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 02.02.2015 | 12:18  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 02.02.2015 | 12:32  
5.603
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 02.02.2015 | 12:39  
Dirk Bohlen aus Wesel | 02.02.2015 | 12:39  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 02.02.2015 | 12:45  
2.666
Peter van Rens aus Oberhausen | 02.02.2015 | 12:58  
13.588
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 02.02.2015 | 13:14  
7.164
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 02.02.2015 | 13:36  
2.666
Peter van Rens aus Oberhausen | 02.02.2015 | 14:05  
13.588
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 02.02.2015 | 14:12  
2.666
Peter van Rens aus Oberhausen | 02.02.2015 | 14:55  
549
Sabine Tetzlaff aus Dortmund-Nord | 03.02.2015 | 15:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.