Streik statt Sandburg

Anzeige
Der wievielte Streik der Erzieher ist das eigentlich gerade? Gefühlt müsste eigentlich jeder, der irgendwie mit dem öffentlichen Dienst zu tun hat, das halbe Jahr mit Transparenten auf der Straße stehen anstatt mit Kindern Sandburgen zu bauen oder aus Bilderbüchern vorzulesen. Der Kita-Streik nervt, keine Frage. Aber gerade wir Eltern sollten uns mal fragen: Was leistet eine Erzieherin eigentlich den ganzen Tag? Sie muss Windeln wechseln, für Unterhaltung sorgen, kleine Streitigkeiten schlichten und soll noch nebenbei die Kinder individuell fördern, damit sie beim Eintritt in die Schule möglichst Chinesisch sprechen, Töpfern können und natürlich lesen und schreiben. Das alles soll sie leisten, während sie mit zwei Kolleginnen für 20 Kinder zuständig ist – oft auch mehr, obwohl das gar nicht erlaubt ist. Zum Dank dafür verdient sie kaum mehr als eine Friseurin. In anderen europäischen Ländern haben Erzieherinnen einen Hochschulabschluss und werden dementsprechend bezahlt. Das aber ist unserem Staat zu teuer. Wenn uns eine vernünftige Betreuung unserer Kinder etwas wert ist, kann das am Ende nur bedeuten: Mehr Geld für Erzieher.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.289
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 14.04.2015 | 17:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.