Kita-Streik

Beiträge zum Thema Kita-Streik

Politik

Ver.di, die Kinder der Betriebstagesstätte des UKE und ihre Eltern

Ver.di, die Kinder der Betriebstagesstätte des UKE und ihre Eltern Geht Ver.di zu weit? Es ist sehr fortschrittlich, dass es eine Betriebstagesstätte am UKE (Universitätsklinik Essen) gibt. Es können dort 150 Kinder von UKE Mitarbeiter/innen liebevoll und fürsorglich betreut werden. Dieses stellt eine große Erleichterung für Eltern, aber auch für den Arbeitgeber dar. Insbesondere Alleinerziehende Eltern können sicher sein, dass es ihren kleinen an Nichts fehlt und sie beruhigt ihrer Arbeit...

  • Essen-Süd
  • 30.08.18
  • 1
Überregionales

Einschränkungen und Schließungen durch Warnstreik des öffentlichen Dienstes

Einschränkungen und Schließungen durch Warnstreik des öffentlichen Dienstes Durch den geplanten Warnstreik im öffentlichen Dienst am Dienstag, 10. April, sind folgende Einschränkungen und Schließungen absehbar: Die städtischen Bäder sind am Streiktag geschlossen, ebenso wie: Vonovia Ruhrstadion, Rundsporthalle, Lohrheidestadion, SpoZ Berliner Straße, SpoZ Günnigfeld, SpoZ Westenfeld, Turnhalle Glücksburger Straße, Turnhalle Heinrichstraße, Turnhalle Pestalozzistraße und die Sporthalle Harpener...

  • Wattenscheid
  • 09.04.18
Politik
Nursen Konak, stellv. Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN

Eltern erhalten nach Kita-Streik ihre Beiträge zurück

„Na bitte. Rot-Rot-Grün funktioniert manchmal auch in Dortmund.“ Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN, ist sehr zufrieden über die Ratsentscheidung, die künftig maßgeblich sein wird bei einem mehrtägigen Streik in Dortmunder Kindereinrichtungen. Die Mehrheit von SPD, Linken & Piraten sowie Grünen hat am Donnerstag beschlossen, bei längeren streikbedingten Schließungen der Kitas oder Ganztagsschulen den Eltern ihre Beiträge ab dem ersten Tag zurückzuerstatten. Dieser...

  • Dortmund-City
  • 11.07.16
  • 1
Politik

CDU für vollständige Rückerstattung von KITA-Elterngelder nach Streikfall

Die Stadt hat den politischen Gremien vorgeschlagen die Kindergartenelterngelder-Satzung, mit dem sperrigen Namen: Änderung der Satzung über die Erhebung von Elternbeiträgen für die Inanspruchnahme von Angeboten in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und Offener Ganztagsschule in der Stadt Dortmund zur Erstattung von Elternbeiträgen aufgrund streikbedingter Schließungszeiten, zu überarbeiten. Der dortige Vorschlag ist für die CDU Dortmund inakzeptabel. Dazu der jugendpolitische Sprecher...

  • Dortmund-Ost
  • 10.05.16
Politik
Nursen Konak, stellv. Fraktionsvorsitzende

Linke & Piraten fordern: Rückerstattung von Kita-Beiträgen schon ab 1. Streiktag

Viele Eltern werden sich noch mit Schaudern erinnern. Wochenlang waren im vergangenen Jahr über hundert städtische Fabido-Kindereinrichtungen geschlossen. Rund 7000 Kinder mussten zu Hause bleiben oder von der Oma betreut werden. Der Grund: Ein Streik der kommunalen Sozial- und Erziehungsdienste. Die Eltern hatten am Ende zwar kaum noch Nerven, aber zumindest keine finanziellen Nachteile. Die Stadt Dortmund erstattete die gezahlten Elternbeiträge für die Streikzeit zurück. Ab August 2016 soll...

  • Dortmund-City
  • 09.05.16
Ratgeber

Update: ver.di-Warnstreik trifft auch Gladbeck

Gladbeck. ver.di lässt die Muskeln spielen, doch die öffentlichen Arbeitgeber zeigen sich (noch) unbeeindruckt: In die laufenden Tarifverhandlungen für den "Öffentlichen Dienst" ist bislang recht wenig Bewegung gekommen. Doch nun will die Gewerkschaft mit Warnstreiks genau dies erreichen. Für die Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst fordert ver.di nämlich eine Anhebung der Löhne und Gehälter um linear sechs Prozent, wovon die Arbeitgeberseite aber nicht viel wissen will. Mit genau drei Prozent...

  • Gladbeck
  • 25.04.16
Überregionales
Und schon wieder trifft es den öffentlichen Dienst: Am kommenden Dienstag, 26. April, ruft die Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik auf. Heißt: Busse und Bahnen bleiben im Depot, Kitas öffnen nicht, das Bürgeramt ist zu und der Müll wird teils nicht entleert. Mehr dazu auf Seite 3. Foto: PR-Foto Köhring / PK

Öffentlicher Dienst streikt am Dienstag, 26. April

Die Gewerkschaft Verdi ruft am kommenden Dienstag, 26. April, zu einem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst auf. In Mülheim sind das die Beschäftigten aus Stadtverwaltung, MST-Stadthalle, Mülheimer Seniorendienste, Mülheimer Verkehrsgesellschaft, Stadtentwässerung Mülheim und Mülheimer Entsorgungsgesellschaft. Mit einem ganztägigen Warnstreik will die Gewerkschaft Verdi den Druck auf die kommunalen Arbeitgeber verstärken, um so ein annehmbares Ergebnis in der nächsten Verhandlungsrunde...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.04.16
Politik

BAL: Stadt muß während des Streiks gezahlte KiTabeiträge zurückzahlen

Die BAL - Bürgerlich Alternative Liste im Rat der Stadt Essen - wendet sich gegen das Vorhaben der Stadt Essen, Elternbeiträge trotz Streiks nicht an die Eltern zurückzuerstatten. "Es ist nicht akzeptabel, dass die Stadt Essen ihren desolaten Haushalt mit KiTa-Beiträgen füttern will, für die in Zeiten der Bestreikung städtischer Kitas seitens der Stadt keinerlei Leistungen erbracht werden," rügt BAL-Ratsherr Marco Trauten, Mitglied des Jugendhilfeausschusses. Vielmehr würden Eltern und...

  • Essen-Werden
  • 03.03.16
Politik

Neujahrsgruß der LINKEN. Bottrop: „Bottrop muss seine soziale Balance wiederfinden“

Aus Sicht der LINKEN war 2015 „wirtschaftlich und sozial ein verlorenes Jahr für Bottrop: Die SPD-geführte Stadtspitze hat zwölf Millionen Euro bei Franken-Spekulationen verzockt; das Hansa-Center rottet inmitten der City weiter vor sich hin, Karstadt und mehrere Sparkassen-Filialen werden geschlossen; die Kinderarmut wächst, aber SPD und CDU setzen ihre Kürzungspolitik im Jugend- und Sozialbereich rücksichtslos fort.“ Zum Jahreswechsel fordern die LINKEN-Kreissprecher Günter Blocks und Nicole...

  • Bottrop
  • 29.12.15
  • 2
  • 2
Politik
Zu einem erneuten Kita-Streik wird es voraussichtlich nicht kommen.

„Ordentlich was draufgelegt“: Verdi mit Tarifverhandlungen zufrieden

„In letzter Minute ist ein erneuter Kita-Streik durch die Arbeitgeber abgewendet worden“, erklärt Bastian Prange, Verdi-Sekretär und zuständig für den Bereich der kommunalen Einrichtungen in Castrop-Rauxel. „Wir hätten kommende Woche streiken können“, macht er deutlich, dass man vorbereitet war. Doch am Mittwoch (30. September) einigten sich Gewerkschaften und Arbeitgeber bei Tarifverhandlungen in Hannover auf Gehaltserhöhungen für Erzieher und Sozialarbeiter. Heute Abend (2. Oktober) wird bei...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.10.15
Politik
Streikende im Juni dieses Jahres. „Wir sind zum Streik bereit – wenn es kein verändertes Angebot gibt!“, heißt es jetzt wieder von Seiten der ver.di.

"Wir sind bereit für den Streik": veri.di erwägt Fortsetzung des Sozial-Streiks

In zahlreichen Kindertagesstätten sowie Einrichtungen des Sozial- und Erziehungsdienstes sind sie bereits zu sehen, auch in Gladbeck. „Wir sind zum Streik bereit – wenn es kein verändertes Angebot gibt!“ steht auf den Plakaten, die ver.di als erneute Ansage der Kampfbereitschaft entworfen hat. Die ver.di-Mitglieder des Sozial- und Erziehungsdienstes informieren hierin, warum sie den Schlichterspruch mit der bundesweiten Mehrheit von 69,13% ablehnten. Anika Teckentrup, ver.di...

  • Gladbeck
  • 04.09.15
Politik

Newsletter der Linksfraktion zur Ratssitzung vom 27.8.2015

Liebe Leserin, lieber Leser, die Sommerpause im Bochumer Rathaus ist vorbei - in unserem August-Newsletter berichten wir von der Ratssitzung am 27. August und von unseren sonstigen Aktivitäten in den vergangenen Wochen. Denn Sommer hin oder her, ruhig war es wahrlich nicht in den Ratsferien. Insbesondere die Bochumer Flüchtlingspolitik hat uns umgetrieben, die daher auch einer der Schwerpunkte in diesem Newsletter ist. Die Themen im Einzelnen: 1. Haushalt 2016: Rot-Grün will Kürzungspolitik...

  • Bochum
  • 30.08.15
Politik
Carsten Klink

Kita-Tarifstreit: Linke & Piraten sehen Kommunen am Zug

Die Weigerung der Kommunen, im festgefahrenen Kita-Tarifstreit ein neues Angebot vorzulegen, führt nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE & Piraten in eine Sackgasse. Daher äußern Linke und Piraten Verständnis für mögliche neue Kita-Streiks, die vielleicht im Oktober beginnen – falls die Kommunen nicht zu Nachbesserungen bereit sind. Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN appelliert an die leidtragenden Eltern, Verständnis und Solidarität mit den Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsberufe zu zeigen....

  • Dortmund-City
  • 13.08.15
Politik

LINKE wirbt für Solidarität mit Erzieherinnen!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung der LINKEN Bochum: Nach der Ablehnung des Schlichterspruchs im Kita Streik appelliert DIE LINKE. an die Eltern. Verständnis und Solidarität mit den Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsberufe seien jetzt besonders wichtig. Die überfällige Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe könne nur mit Rückendeckung der Eltern erreicht werden. „Die Entscheidung ist nachvollziehbar, aber auch mutig“, sagt das Ratsmitglied Gültaze Aksevi. „Jetzt müssen...

  • Bochum
  • 12.08.15
  • 3
  • 1
Politik
Tarifrunde zur Aufwertung des Sozial- und Erziehungsdienstes: Arbeitgeber führen Öffentlichkeit mit falschen Zahlen in die Irre

Tarifrunde zur Aufwertung des Sozial- und Erziehungsdienstes: Arbeitgeber führen Öffentlichkeit mit falschen Zahlen in die Irre

Nach der klaren Ablehnung des Schlichterspruchs durch die Mitglieder der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) im Sozial- und Erziehungs-dienst versucht die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) nun, die Öffentlichkeit mit falschen Zahlen in die Irre zu führen. Zu den falschen Behauptungen in der VKA-Pressemitteilung vom 10. August 2015 stellt ver.di fest: Die Gehälter der Erzieherinnen und Erzieher mit Normaltätigkeit würden nach der Schlichtungsempfehlung nicht – wie...

  • Dortmund-City
  • 12.08.15
Politik

Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas beginnt im August. Der Erstattungsbetrag wird bei der Abbuchung verrechnet.

Für Kinder, die im Zeitraum vom 11. Mai 2015 bis zum 5. Juni 2015 streikbedingt eine städtische Tageseinrichtung für Kinder nicht besuchen konnten, hat der Rat der Stadt Gelsenkirchen die Erstattung des jeweiligen individuellen Monatsbeitrages der Elternbeiträge sowie- soweit gezahlt - des Verpflegungsentgeltes beschlossen. Sofern die Eltern am SEPA - Lastschriftverfahren teilnehmen, wird der Erstattungsbetrag automatisch bei der Abbuchung für den Monat August verrechnet. Die betroffenen Eltern...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.15
Politik
Unter dem Slogan „Richtig gut; aufwerten jetzt!“ hatten die Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst im Mai/Juni unter anderem für mehr Geld und die Anerkennung früherer Tätigkeiten demonstriert.                                          Archivfoto: Vera Demuth

Kita-Streik: Beitrags-Erstattung für alle

Alle Eltern, die im Mai und Juni vom vierwöchigen Kita-Streik betroffen waren, erhalten anteilig die gezahlten Beiträge zurück. Für die Mehrzahl ist das Geld bereits überwiesen worden. Das erklärte Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Und so sieht der aktuelle Stand der Beitragserstattung aus: 323 Eltern haben laut Stadt bereits Geld erhalten. Darunter sind auch die 23, deren Kinder während des Kita-Streiks (11. Mai bis 5. Juni) bis zu vier Tage in eine der...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.07.15
Politik

Kita-Streik

Kita-Streik: Stadt Duisburg erstattet Verpflegungsentgelte Obwohl der Schlichterspruch im aktuellen Tarifkonflikt noch aussteht, werden die bisher zu viel gezahlten Verpflegungsentgelte von der Stadt Duisburg zurückerstattet. Oberbürgermeister Sören Link: „Ich bin froh, dass die Duisburger Eltern für die nicht erbrachte Verpflegungsleistung ihr Geld nun erstattet bekommen.“ Die Rückerstattung wird vom Jugendamt unbürokratisch und ohne Antrag veranlasst. Die Erstattung erfolgt für die...

  • Duisburg
  • 03.07.15
Ratgeber
2 Bilder

Stadt Marl entlastet Eltern wegen Kita-Streiks

Nachdem der Rat der Stadt Marl beschlossen hat, die Eltern für die Streiktage in den städtischen Kindertageseinrichtungen finanziell zu entlasten und für Juli keine Elternbeiträge zu erheben, hat das Jugendamt an alle betroffenen Eltern entsprechende Bescheide verschickt. Das Jugendamt weist darauf hin, dass bei Einzugsermächtigungen (SEPA-Lastschriftmandat) für den Juli automatisch keine Abbuchung erfolgt. Eltern mit Dauerauftrag oder Direktzahler können die Zahlung für den Monat Juli...

  • Marl
  • 01.07.15
  • 2
Politik
Die vom Streik betroffenen Eltern können auf die Erstattung der KiTa-Beiträge hoffen. Foto: Büttner

KiTa-Streik: Elternbeiträge sollen erstattet werden

Die Stadtverwaltung plant, Eltern, die wegen des Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst ihre Kinder nicht in die Kindertagesstätte (KiTa) bringen konnten, Elternbeiträge zu erstatten. Über weitere Details zur Erstattung kann der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie allerdings erst nach dem Ende der Tarifverhandlungen informieren. Sobald das Ergebnis der Verhandlungen und der geplanten vierwöchigen Mitgliederbefragung feststeht, soll eine entsprechende Ratsvorlage erstellt werden. Diese...

  • Recklinghausen
  • 26.06.15
Politik
LINKER Protest: „Streikende Beschäftigte nicht bezahlen, Kita-Gebüren trotzdem kassieren? So nicht, Rot-Grün!“ Der Druck hat jetzt möglicherweise Erfolg.

Kita-Gebührenerstattung: SPD reagiert auf Druck von Gewerkschaften und Opposition!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung der LINKEN im Rat der Stadt Bochum: Seit Beginn des Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst hat die Bochumer Linksfraktion gefordert: Die Stadt Bochum muss den betroffenen Eltern die Kita-Gebühren für die Streikzeit erstatten. Bisher hatten Stadträtin und Personaldezernentin Birgitt Collisi (SPD) sowie Stadtkämmerer Manfred Busch (Grüne) im Namen der Stadt dieser gemeinsamen Forderung von Gewerkschaften, Elterninitiativen und auch der Linksfraktion...

  • Bochum
  • 23.06.15
  • 7
  • 4
Politik

Milchmädchenrechnung der Verwaltung bei Erstattung der KITA Gebühren

„Die Erstattung von Elternbeiträgen und Verpflegungskosten für ausfallende Betreuungszeiten während des KITA-Streiks ist grundsätzlich richtig und wird von mir in vollem Umfange unterstützt“, so der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Dennoch habe der Jugendwohlfahrtsausschuss als Urheber einen “dicken Bock geschossen“. Unter Nr. 2 des Beschlusses, der Grundlage der Verwaltungsvorlage (15/0438-02) geworden ist, erhalte eine Verwaltung einen Prüfungsauftrag, der so keinen Bestand...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.06.15
Politik

DJane Ottilie und das Märchen vom Zuhören

BlauPause: „Eine Lernfabrik von überragender Scheußlichkeit“ (dieWelt) feierte vergangenes Wochenende 50jähriges Bestehen. Im Anschluss an die Feierlichkeiten auf der gesperrten Universitätsstraße fand(en) vor dem Rathaus die „Blaue Stunde“(n) statt, bei der von 18 bis 23 Uhr Bochumer Prominente Platten auflegten, die für die einzelnen Jahrzehnte der RUB stehen sollten. Unter dem Eindruck von gestellten Fotos bekamen Hans Wurst und Lieschen Müller dann vielleicht den Eindruck, dass Frau Dr....

  • Bochum
  • 12.06.15
  • 3
  • 2
Politik

Die AfD-Ratsfraktion zum KiTa-Streik und den Schlichtungsverhandlungen

Gestern haben die Schlichtungsverhandlungen zum Tarifstreit im Erzieher-Streik begonnen, die AfD-Fraktion hofft, dass bei der Schlichtung ein befriedigendes Ergebnis für alle Beteiligten heraus kommt. In der Zeit der Schlichtung herrscht Friedenspflicht, seit Montag läuft der Betrieb in den KiTas wieder und die Eltern können erst einmal aufatmen. Wir von der AfD-Fraktion haben Hochachtung für die gezeigte Flexibilität vieler betroffener Eltern und haben großes Verständnis für die Sorgen und...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.15
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.