Solidarität

Beiträge zum Thema Solidarität

Politik
2 Bilder

Bündnis lädt zur Kundgebung in Gelsenkirchen ein
Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen!

AUF Gelsenkirchen, Frauenverband Courage, Frauen von Ver.di, Freidenker Gelsenkirchen, MLPD, Solidarität International Emscher-Lippe, Umweltgewerkschaft und weitere laden ein zur  Kundgebung am 25. November 2021 - internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen -  um 17.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Gelsenkirchen.  In seinem Aufruf schreibt das Bündnis:  Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat viele Gesichter: * Häusliche Gewalt, mit der jeden Tag Frauen mit Mord und Totschlag bedroht werden –...

  • Gelsenkirchen
  • 24.11.21
Wirtschaft
Ein Spezialtransport aus den Niederlanden traf heute gegen 13.30 Uhr im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil ein.

Verlegung per Intensivtransport
Bergmannsheil nimmt erneut niederländischen COVID-19-Patienten auf

Das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil hat erneut einen niederländischen COVID-19-Patienten aufgenommen. Der 59-Jährige wurde am heutigen 23. November mit einem Intensivtransportmobil unter maschineller Beatmung nach Bochum verlegt. Er wird jetzt durch das ärztliche und pflegerische Team der internistischen Intensivstation des Bergmannsheils versorgt. Die Verlegung wurde über die Koordinierungsstelle am Universitätsklinikum Münster angefragt, die die Verteilung von Patientinnen und Patienten...

  • Bochum
  • 23.11.21
Vereine + Ehrenamt

WIR macht stark!

Liebe WasteWalker:innen… Diese Pandemie bleibt eine Herausforderung für uns Alle. Doch kein Grund das Engagement für unsere Welt einzustellen. Mit Rücksichtnahme und Verstand muss kein WasteWalk ausfallen, denn Niemand hat Hausarrest verordnet. Doch zum Schutz unserer Mitbürger:innen gilt es aus Solidarität wenige Regularien einzuhalten. Die 3G-Regeln sollen unser Maßstab sein. Doch zuvorderst die Registrierung. Für die Registrierung der Aktiven bieten sich die Apps LUCA und CORONA an. Ein:e...

  • Essen-Nord
  • 13.11.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
23 Bilder

NÄCHSTENLIEBE IN ALTENBERG
NOVEMBERLICHTER 2021

Bereits zum 10. Mal fand dieses Jahr die Veranstaltung  "Novemberlichter" statt; der Caritas-Handwerkermarkt. Caritas bedeutet übersetzt Nächstenliebe. Klienten und Klientinnen der Caritas Einrichtungen haben verschiedene Dinge wie Deko- und Geschenkartikel selbst hergestellt, welche an drei Tagen käuflich erworben werden konnten. Schmuck, Seifen, Holzarbeiten, Kerzen und vieles mehr wurden an liebevoll dekorierten Ständen angeboten. Menschen mit Beeinträchtigung haben in der Ergotherapie oder...

  • Oberhausen
  • 07.11.21
LK-Gemeinschaft
Rund 400 Hagener haben sich gestern vor der Synagoge versammelt.

Solidaritätsbekundung vor Synagoge
Rund 400 Hagener nahmen gestern teil

"In dieser Stadt ist kein Platz für Antisemitismus oder Ausgrenzung. Ich danke Ihnen, dass Sie so zahlreich dem Aufruf gefolgt sind", so Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Rund 400 Bürger haben sich gestern zu einer stillen Solidaritätsbekundung vor der Synagoge in der Potthofstraße versammelt, um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen. Die vermeintliche Anschlagplanung auf die Synagoge und die damit verbundenen, zwingend notwendigen Einsätze vieler Sicherheitskräfte haben die Menschen in...

  • Hagen
  • 24.09.21
Politik
In einer sehr gefühlvollen Ansprache führt Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Liß in ihre Sommerfest-Gespräche ein.
2 Bilder

Sommerfest-Gespräche statt Rathaus-Empfang
Große Solidarität

Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Liß geht neue Wege. Hatten die Chefs der Bezirksvertretung Rheinhausen in den letzten Jahrzehnten den Kontakt mit den Bürgern bei Toeppersee-Treffen, Montana-Ranch-Partys oder auch Rathaus-Empfängen gesucht und gefunden, hat Liß die Idee, einmal im Jahr mit einem Sommerfest vor Ort zu punkten. Premiere dieser neuen Form der Gespräche mit Vereinen und Verbänden war jetzt beim Rumelner Turnverein, wo sie mit einer sehr persönlichen Rede auf die so gut wie...

  • Duisburg
  • 18.09.21
Politik
Beim Fototermin vor der Marktkirche, die am Samstag ein Treff- und Knotenpunkt der „Rettungskette für Menschenrechte“ ist, luden (v.li.n.re.) Michael Druen (Leiter des Projekts Ehrenamtsmanagement des Kirchenkreises Essen), Torben Gewehr (Pro Asyl/Flüchtlingsrat Essen), Heiner Mausehund (stellvertretender Superintendent des Kirchenkreises Essen), Marion Greve (Superintendentin des Kirchenkreises Essen, Pfarrer Jan Vicari (Marktkirche Essen) und Pfarrer i.R. Achim Gerhard-Kemper (Essener Lokalgruppe des Bündnisses Seebrücke) zur Beteiligung ein.

Seebrücke
Rettungskette für Menschenrechte

Mit einer „Rettungskette für Menschenrechte“ will ein breites gesellschaftliches Bündnis am kommenden Samstag, 18. September, von 12 bis 12.30 Uhr ein Zeichen für Mitmenschlichkeit und Menschenwürde und gegen das anhaltende Sterben von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer setzen. In Essen führt die Kette, die von Hamburg bis ins italienische Choggia am Mittelmeer reichen soll, durch die Stadtteile Freisenbruch, Steele, Huttrop, die Innenstadt, Altendorf, Borbeck und Frintrop. Auch Essener...

  • Essen
  • 16.09.21
Politik

Carola meets Alassa
Solidarisch für Flüchtlingsrettung – gegen reaktionäre EU-Flüchtlingspolitik

People to People, der Freundeskreis Flüchtlingssolidarität und Solidarität International laden zu einer brandaktuellen und bedeutsamen Veranstaltung ein: „Carola meets Alassa – solidarisch für Flüchtlingsrettung – gegen reaktionäre EU Flüchtlingspolitik!“ Alassa Mfouapon wird als bundesweit bekannter Repräsentant der selbst organisierten Flüchtlingsbewegung in der BRD mit politisch motivierter Asylablehnung und Abschiebung bedroht. Bundesweit protestieren Menschen und Organisationen gegen...

  • Essen-Nord
  • 12.09.21
  • 1
Politik
Gemma Russo-Bierke und Pfarrer Heiner Mausehund vom Runden Tisch Essen-Steele präsentieren die unterschriebenen fünf Miteinander-Lebens-Regeln.
10 Bilder

STEELE
Fünf Regeln für ein friedliches und tolerantes Zusammenleben

Am Mittwoch (08.09.) haben 19 Steeler Institutionen - Schulen, Sportvereine und Stadtteilinitiativen, Organisationen aus Wirtschaft, Soziales, Kultur und Bildung, Kirchengemeinden und Moscheevereine, die Bezirksvertretung - bei einem Empfang im GREND Kulturzentrum fünf Miteinander-Lebens-Regeln für Vielfalt und Zivilcourage, Fairness, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit verabschiedet. Es war eine schöne Feier mit Samba-Musik und vielen guten Worten - und ein wichtiger Impuls für Frieden und...

  • Essen-Steele
  • 09.09.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen positioniert sich:
Afghanistan - Aufnahme von Geflüchteten ist das Gebot der Stunde!

Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen im Rat der Stadt: Noch zur Ratssitzung am 4.3.2021 erklärte die Stadtverwaltung auf Anfrage von AUF, dass die Wahrung der Grundrechte der Geflüchteten in der Corona-Pandemie grundsätzlich sichergestellt sei – auch bezogen auf Abschiebungen in Länder wie Italien und Afghanistan! „Eine große Fehleinschätzung, wie sich auch jetzt zeigt,“ so Jan Specht, AUF Stadtverordneter. „Die aktuellen Stellungnahmen der Oberbürgermeisterin, der SPD und CDU...

  • Gelsenkirchen
  • 26.08.21
  • 1
Kultur
7 Bilder

KTL --- S o l i d a r i s c h
Von Menschen für Menschen - Hochwasserkatastrophe 2021

Im Rahmen der Vorstellungen von „Ritter Rost und die Hexe verstexe“ am 17. und 18. Juli 2021 sammelte der KTL (Kultur und Theaterlandschaft Oberhausen e.V.) Geldspenden für die Hochwasseropfer in Rheinland – Pfalz und NRW. Hier wurden an beiden Tagen 900 € von unseren Besuchern, Darstellern und dem Team der Niebuhrg gesammelt. Diese 900 € wurden direkt am 19. Juli bei einem großen Discounter in Lebensmittel, Hygieneartikel u. A. umgesetzt In Zusammenarbeit und Absprache mit der Fa. Becker...

  • Oberhausen
  • 19.07.21
Sport
Mit einem Benefizspiel des BVB will der Vorsitzende der Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke angesichts der erschreckenden Bilder des Hochwassers den Opfern helfen. Die Dortmunder Borussia will für die Hagener in der Nachbarstadt für den guten Zweck spielen.

BVB will für Hagener Flutopfer spielen: Hilfe für Hochwasser-Betroffene in der Nachbarstadt
Borussia Dortmund plant Benefizspiel

Die ganze  BVB-Familie ist mit ihren Gedanken in diesen Stunden bei den Hochwasser-Opfern, deren Familien und Freunden, bei allen, die nach dem Unwetter um ihre Existenz bangen und bei den vielen Helfern und Ehrenamtlichen, die unterstützen, wo sie nur können. „Hagen-Hohenlimburg liegt nur wenige Kilometer vor unserer Haustür. Von dort und aus vielen weiteren Teilen des Landes erreichen uns schreckliche Bilder, obendrein aber berührende, die zeigen, wie sehr die Menschen der Region einander in...

  • Dortmund-City
  • 16.07.21
Vereine + Ehrenamt
6 Bilder

Flutkatastrophe in NRW
Kranenburger Philipp Vervoorts möchte helfen! *Update: Heute Mittag bei Vervoorts*

Bilder, die wohl kaum jemanden kalt lassen, die schockieren, überfluten seit der Wochenmitte Fernsehsender, Zeitungen und soziale Medien. Orte in Nordrhein-Westfalen, die von großen Wassermassen nahezu ausradiert wurden. Menschen, die buchstäblich über Nacht vor dem Nichts stehen. Es fühlt sich beinahe unwirklich an, ist schwer fassbar für den Betrachter. Wie muss es sich erst für die Betroffenen anfühlen?  Doch wie man auch sieht, stehen die Menschen zusammen in dieser Zeit, helfen einander,...

  • Kranenburg
  • 16.07.21
  • 1
  • 6
Politik
2 Bilder

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen positioniert sich:
Regenbogen zeigen gegen Diskriminierung

Gut, dass in Gelsenkirchen dieses Symbol der Solidarität in Buer und am Hans-Sachs gezeigt wurde! Jan Specht, AUF Stadtverordneter: "Unser Kommunalwahlbündnis hat die Regenbogenfarben als bewusstes Statement gegen Diskriminierung seit 20 Jahren in der Fahne. Wir verbinden das mit dem Engagement gegen Diskriminierung und Unterdrückung von Menschen – sei es aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, Religion, ihrer kommunistischen Weltanschauung oder weil sie als Arbeiter für ihre Interessen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.06.21
Politik
2 Bilder

Am 2. Jahrestag des Mordanschlags in Buer:
(Junge) Frauen setzen kämpferisches Signal gegen Gewalt gegen Frauen

Kämpferische Frauen und einige Männer folgten der Einladung des Frauenverbands Courage zu einer Kundgebung und Demonstration auf dem Goldbergplatz in Buer gegen Gewalt an Frauen. Wir starteten mit zirka 30 Personen, es schlossen sich mehrere Passanten und Jugendliche, teils aus Palästina oder der Türkei. Sie mobilisierten Freunde über WhatsApp, so dass die Aktion auf bis zu 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern anwuchs, geprägt von Jugendlichen, Mädchen wie Jungs! Nur wenige Meter vom...

  • Gelsenkirchen
  • 23.06.21
Politik
2 Bilder

Frauenverband Courage Gelsenkirchen e.V. lädt ein:
Kundgebung/Demo am 22. Juni in Buer: Null Toleranz gegenüber Gewalt an Frauen!

In einer aktuellen Pressemitteilung schreibt der Frauenverband Courage e.V. Gelsenkirchen:  Am Dienstag, den 22. Juni 2021 lädt die Ortsgruppe Gelsenkirchen des Frauenverbands Courage e.V. ab 17:30 Uhr in Buer auf dem Goldbergplatz zur Kundgebung mit anschließender Demonstration ein: „Gegen Gewalt an Frauen – Ni una mas/Keine einzige mehr – Tek Bir Kadin Bile Fazla!“ Nur wenige Meter vom Kundgebungsort entfernt wurde exakt vor zwei Jahren ein brutaler Mordanschlag auf die junge Frau und Mutter...

  • Gelsenkirchen
  • 16.06.21
  • 1
Natur + Garten
Maximilian Nelle auf seinem Acker - immer an seiner Seite: Hund Finn.
9 Bilder

Traum von Selbstversorgung
Ackerfläche am Hohenstein Witten mieten

Landwirtschaft, die sowohl ökologisch als auch bürgernah ist, verbunden mit praktischem Naturschutz: Das schwebt Landwirt Maximilian Nelle vor. Er plant ein besonderes Projekt in der Nähe der "grünen Lunge" Wittens, dem Hohenstein. Der gelernte Architekt, der nun an der Uni Kassel ökologische Agrarwissenschaften und Landschaftsplanung studiert, hat bisher hauptsächlich Landschaftspflege mit seinen Schafen und Ziegen betrieben. Nun möchte er sich neu aufstellen: Eine Fläche von 2000...

  • Witten
  • 08.06.21
Kultur
4 Bilder

Zwischen Punkrock und Gutmensch
Ein Interview mit Chris von der Düssel

Vorabinfos zum Interviewpartner Seite Facebook Der Egoismus in der Gesellschaft ist leider recht hoch. Das erste was kommt, ist eigentlich fast immer "DAS ICH". Man lebt nach der "Nach mir die Sinnflut" Mentalität. Aber es gibt immer wieder diese Menschen, die dieses Konstrukt unterbrechen. Dazu zählt auch Chris von der Düssel, Künstler, Musiker und Besitzer eines Plattenladens. Und dieser Herr hat einiges zu sagen. Interview: Das obligatorische zuerst. Stell dich doch einfach Mal kurz vor?...

  • Düsseldorf
  • 02.06.21
  • 1
  • 1
Kultur

Dortmunder Kirchen wenden sich an die Jüdische Kultusgemeinde
„Sie sind nicht allein“

Mit einem gemeinsamen Schreiben haben sich die Katholiche Stadtkirche und der Evangelische Kirchenkreis in Dortmund an die Mitglieder der Jüdischen Kultusgemeinde in der Stadt gewandt. Darin zeigten sie sich bestürzt über aktuelle Hetzparolen gegen Jüdische Gemeinden in Deutschland, die mit politischer Meinungsäußerung nichts zu tun hätten, sondern menschenverachtend und antisemitisch seien. „Angesichts Ihrer verständlichen Sorgen und Ängste versichern wir Ihnen im Namen der evangelischen und...

  • Dortmund-City
  • 02.06.21
Politik
Neben dem Bundestagskandidaten Sebastian Fiedler und dem Vorsitzenden der MülheimSPD, Rodion Bakum, nahmen Elke Domann-Jurkiewicz (Mitglied des Integrationsrates), André Kasberger(ordnungspolitischer Sprecher) und der Vorsitzende des Mülheimer Integrationsrates, Hasan Tuncer, an dem Termin teil, bei dem die Landtags- und Bundestagsabgeordneten der Duisburger SPD mit dabei waren: Bärbel Bas, Sarah Philipp, Mahmut Özdemir, Frank Börner, Ralf Jäger, Rainer Bischoff.

MülheimSPD und SPD Duisburg besuchen Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen
Initiative gegen Antisemitismus

Zum Besuch in der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen am 27. Mai bekunden Vertreterinnen und Vertreter der Mülheim SPD und der SPD Duisburg der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen ihre enge Verbundenheit und Solidarität: "Die gegenwärtige Situation und die damit einhergehenden Bilder aus deutschen Städten haben uns besorgt und gleichzeitig beschämt. Ein Angriff auf die Sicherheit und Unversehrtheit unserer jüdischen Freundinnen und Freunde ist ein Angriff auf uns alle. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.06.21
Politik
Das Foto zeigt die Duisburger SPD-Parlamentarier aus Bund und Land beim Besuch der Jüdischen Gemeinde.
Foto: SPD Duisburg

SPD Duisburg besucht Jüdische Gemeinde
Bildung gegen Hass

Als Reaktion auf die zunehmenden antisemitischen Vorfälle in den vergangenen Wochen in ganz Deutschland hat die SPD Duisburg der Jüdischen Gemeinde in Duisburg einen Solidaritätsbesuch abgestattet. Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir sowie die Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten Sarah Philipp, Rainer Bischoff, Frank Börner und Ralf Jäger haben sich mit Geschäftsführer Alexander Drehmann und Oberrabbiner David Geballe ausgetauscht. „Der stetige Austausch mit...

  • Duisburg
  • 30.05.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Lions Club Gelsenkirchen-Buer zeigt seine Solidarität mit den jüdischen Mitbewohnern und spendet 2000 Euro der Gelsenkirchener Synagoge für ihre Arbeit der Verständigung unter Völkern und Religionen. Foto: Gerd Kaemper

Gegen Hass und Hetze
Lions Clubs Gelsenkirchen-Buer mit den jüdischen Mitbürgern

GELSENKIRCHEN-BUER. Der Lions Club Gelsenkirchen-Buer hat mit Entsetzen ansehen müssen, dass 180 Menschen mit dumpfen Hasstiraden durch die Straßen unserer Stadt Gelsenkirchen gezogen sind und vor unserer Synagoge rassistische und antisemitische Parolen gebrüllt haben. Da die Lionsfreundinnen und Lionsfreunde sich in ihren ethischen Grundsätzen verpflichtet haben, „den Geist geneseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten“, beziehen sie klar Position gegen jede...

  • Gelsenkirchen
  • 26.05.21
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

tkse-Vorstand streicht Ermahnung aus Personalakte:
Ein voller Erfolg für alle Beschäftigten von tkse!

Heute endlich fand der Gütetermin im Arbeitsgerichtsverfahren Peter Römmele gegen den tkse-Vorstand statt. Ca. 20 Unterstützerinnen und Unterstützer fanden sich trotz heftiger Regenschauer am Arbeitsgericht in der Mülheimer Str. ein. In verschiedenen Beiträgen brachten sie ihre Unterstützung für Peter Römmele zum Ausdruck. Er hatte vom Personalvorstand eine "Verwarnung" erhalten, weil er zur Europawahl 2019 eine Info-Mail im Intranet veröffentlicht hatte. Dies ist durch das...

  • Duisburg
  • 25.05.21
LK-Gemeinschaft
In einem offenen Brief äußert Superintendenten Friedhelm Waldhausen seine aktuelle Sorge. Foto: Ev. Kirchenkreis Dinslaken

Dinslaken: Superintendent zur Lage in Israel und Palästina
"Solche Taten lassen mich Schlimmes befürchten"

In einem offenen Brief äußert Superintendenten des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken, Friedhelm Waldhausen, seine aktuelle Sorge um die Folgen der kriegerischen Auseinandersetzungen in lsrael und Palästina. "Erschrecken und große Sorge bewegen uns in den Gemeinden des Kirchenkreises angesichts der kriegerischen Auseinandersetzungen in den palästinensischen Gebieten und in lsrael. Mit den Menschen unserer Kirchen- und Bürgergemeinden hoffe ich auf eine umgehende Einstellung der mörderischen...

  • Dinslaken
  • 21.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.