69ers U17 Abenteuer NRW-Liga

Anzeige

Erstes 69ers Team in der höchsten WBV-Spielklasse


Am Sonntag geht die Saison endlich auch für die U17 los. Als erstes Sterkrader Team wagen sie den Schritt in die NRW-Liga und lernen direkt was neben der sportlichen die größte Herausforderung ist, die Entfernungen. Am Sonntag müssen die Mädels nach Bielefeld, mal eben 156 Kilometer für ein Auswärtsspiel, da müssen auch die Eltern mitziehen, hierfür schon einmal DANKE!

NRW-Liga

Natürlich darf man bei der Bewertung NRW-Liga eines in dieser Altersklasse nicht vergessen, über der NRW-Liga gibt es noch die WNBL, die Nachwuchsbundesliga der Mädchen. Das führt dazu, dass Teams wie Hagen, Rhöndorf, Recklinghausen nicht in der NRW-Liga vertreten sind. Trotzdem spielen viele Spielerinnen sowohl WNBL, als auch in ihrem Heimteam in der NRW-Liga. Deshalb darf man hier auch noch weniger die Spielergebnisse untereinander vergleichen. Wenn in dem einen Spiel die Topspielerinnen nicht dabei sind, im anderen schon, dann werden da natürlich völlig unterschiedliche Ergebnisse herausspringen. Trotzdem ist die NRW-Liga ein weiterer sportlicher Schritt für die 69ers. Hier haben sich in diesem Jahr die besten Teams aus den drei Regionalligen zusammen gefunden. Alle Teams verfügen über engagierte Trainer und trainieren leistungsorientiert. Sie kommen aus Vereinen, die schon seit Jahren Jugendarbeit leisten, es also gewachsene Strukturen gibt, an denen wir bei den 69ers noch arbeiten. Auch bei den Schiedsrichtern sollte man einen Unterschied merken, da man sich für die NRW-Liga erst qualifizieren muss, gibt es hier keine Anfänger(innen). Zusätzlich müssen die Heimvereine gewisse Standards erfüllen, die wichtigsten sind Spielfeldgröße und Platz rund um das Feld, Anzeigetafel und 24 Sekundenanlagen.

69ers-Team

Aus dem Sensationsteam (dritter Platz in der Regionalliga) der letzten Saison können leider Laura, Anna und Sally aus Altersgründen nicht mehr mitwirken. Leider hat sich auch Carina gegen Leistungsbasketball ausgesprochen, so dass wir mit acht Mädels zum Start des neuen Trainingsplans da standen. Glücklicherweise wurde uns von Elly Basket Melisa vermittelt, die ebenfalls Lust auf den nächsten sportlichen Schritt hatte. Ihre Eltern bringen sie aus Duisburg zu den Trainingseinheiten, Melisas Entwicklung zeigt, der Aufwand lohnt sich. Aus der zweiten Mannschaft hat lediglich Fabienne Z. den Schritt gewagt, leider konnte sie sich bislang noch nicht an die neuen Anforderungen gewöhnen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sie wirklich gewillt ist auf diesem Level zu trainieren und spielen. Seit Anfang September haben wir zwei „Frischlinge“ im Team. Marie und Yeliz sind absolute Anfängerinnen, für die eine erste Saison gleich in der NRW-Liga natürlich hart wird. Sie zeigen aber großen Ehrgeiz und eine gute Trainingsbeteiligung und –einstellung, weshalb sie schnell Fortschritte machen. Sie werden ihre Minuten bekommen und den Leistungsträgerinnen wichtige Pausen bringen. Die acht „erfahrenen“ wollen zeigen, dass sie auch auf dem Level spielen können. Im Vergleich zur letzten Saison gibt es schon kleine Fortschritte zu sehen, allerdings war kaum vernünftiges Teamtraining möglich, da unser kleines Teams Ausfälle nicht kompensieren kann. Da neben den „normalen“ schulischen und krankheitsbedingten Ausfällen leider auch noch zwei Leistungsträgerinnen ihre Führerscheinausbildung absolvierten, war die Vorbereitung alles andere als optimal. Ein weiteres Dankeschön geht an Sally, die auch in dieser Saison weiter bei uns mittrainiert ohne spielen zu können und somit unseren Trainingskader erweitert!

Ausblick / Ziele

Wer eine ähnlich erfolgreiche Saison wie die letzte erwartet, der verkennt die Schwere der Liga. Wir starten als absoluter Außenseiter in diese Liga, sind aber keinesfalls Kanonenfutter. Die Mädels werden sich an den neuen Leistungslevel gewöhnen müssen. In der Vorbereitung wurden alle Spiele gegen NRW-Teams verloren, die Ergebnisse zeigen aber, es kann auch anders laufen, wenn wir weiter hart arbeiten. Es steht eine sportlich anspruchsvolle Saison vor den 69ers Mädels, aber genau so hat es das gesamte Team (Trainer und Mädels) gewollt.

Fazit

Wir hoffen Euch schöne Spiele auf einem guten sportlichen Niveau im TC Dome bieten zu können. Es wäre toll, wenn sich auch in dieser Saison wieder viele Zuschauer zu unseren Spielen einfinden würden und die Mädels in dieser schwierigen Saison unterstützen.
Die Mädels werden auch diesen nächsten sportlichen Schritt mit viel Ehrgeiz angehen und versuchen den einen oder anderen Sieg mitzunehmen, auf eine schöne Saison!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.