Internationale Besetzung beim Sternturnier

Anzeige
Das erfolgreiche Team aus Holten
Oberhausen: Bogensportarena | Für gute Rahmenbedingungen beim zweiten internationalen Sternturnier, hatte der Bogensportclub Oberhausen auf seiner Anlage im Wittekindstadion offensichtlich gesorgt. So fiel mit 1355 Ringen ein neuer Landesrekord, erzielt durch Heike Bumke vom BSC Vorgebirge in der Damen Mastersklasse Compound.

Eine Anreise von fast 300 Kilometer hatte der Luxemburger Pit Klein, der Silber in der Kadettenklasse belegte. Auch für den Belgier Danny Wouters lohnte sich der weite Weg. Er gewann die Schützenklasse vor dem Bonner Rudolph Böringer und Jörg Lammerich vom BSC Vorgebirge. Auf dem vierten Rang folgte BSCO Schütze Carsten Bonaforte. Podestplätze für den Ausrichter erzielten Tomas Svete und Ralf Nosbüsch, die den zweiten und dritten Platz in der Compound Schützenklasse belegten. Weitere Medaillen gab es für Bianca Schostock (2. Platz Compound Damen) und Karin Brunner (3. Platz Damen Masters).

Den Mannschaftspokal holten überlegen die Schützen vom benachbarten Grün-Weiß-Holten. Mit den Siegern ihrer Klassen, Angelika Brandenburg, Marc Kathage und Carlo Schmitz, freuten sich Mirko Swinnty, Arne Metzlaff und Holger Lai über den neuen Schmuck im Vereinsheim.

Zum Abschluss des über vier Distanzen von 30 bis 90 Metern geführten Wettkampfs, freute sich Olaf Sudholt vom BSF Ahlen über den unter allen Teilnehmern verlosten 200 Euro Gutschein vom Sponsor Sherwood Bogensport aus Herne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.