Neues Sport-Angebot für Lungenerkrankte im OTV/Johanniter-Klinikum

Es ist kaum bekannt, aber nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO sind Lungen¬krankheiten die vierthäufigste Todesursache weltweit. Dabei ist schon das Risiko für eine der¬artige Erkrankung dreimal so hoch wie die Gefahr eines Herzinfarktes. Allein in Deutschland sind mehr als sechs Millionen Menschen betroffen von einer chronisch obstruktiven Lungener¬krankung (COPD), und diese Zahl nimmt ständig zu.
Die körperliche Leistungsfähigkeit derart Erkrankter ist zwangsläufig eingeschränkt. Hilf-reich ist moderater Sport unter kompetenter Leitung. Da es hier wenig Angebote gibt in Oberhausen und den umliegenden Städten, sind der Oberhausener Turnverein und das Evangelische und Johanniter Klinikum Niederrhein unter der Leitung von Prof. Dr. med. Gerhard Laier-Groeneveld eine Kooperation eingegangen und bieten nun die Möglichkeit, im Johanniter-Krankenhaus in Sterkrade mit seiner Klinik für Bronchial- und Lungenheil-kunde Lungen-Reha-Sport zu betreiben.
Geübt wird dort in kleinen Gruppen, wobei sich Teilnehmer und Teilnehmerinnen austau-schen können über ihre Situation und dabei erfahren, dass sie nicht allein sind mit ihren Pro¬blemen. Auch „Sportmuffel“ fühlen sich hier gut aufgehoben. Bei fachlicher Bewe-gungs¬therapie werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination trainiert und positive Effekte lassen nicht lange auf sich warten: Die Leistungsfähigkeit steigt, Atemnot verringert sich und Lebensqualität, Selbstwertgefühl und verloren gegangenes Vertrauen in den eigenen Körper nehmen wieder zu.
Jedes Training findet unter Anleitung eines qualifizierten Übungsleiters statt, der die indi-vi¬duelle Leistungsfähigkeit der Teilnehmer kontrolliert und diese je nach Alter und Schwere der Erkran¬kungen unterschiedlich fördert. Die Bündelung medizinischer und technischer Möglichkeiten bietet dabei zusätzliche Sicherheit.
Ein Probetraining ist möglich. Trainiert wird jeden Dienstag im Johanniter Krankenhaus Oberhausen-Sterkrade in der Steinbrinkstraße 96a; um14 Uhr für COPD IV-Erkrankte und um 15.30 Uhr für sonstige Lungenerkrankte.
Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 0208/878136.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.