OTV’ler schnell unterwegs

Anzeige
Annika Vössing und Sascha Kowalski auf der Zielgeraden beim Targobank Run.
 
GochNESS Triathlon mit Katrin Schaefer und Martin Winkler.

Sommerliche Temperaturen lockten viele Sportler des OTV Endurance Teams zu verschiedenen Wettbewerben, wo sie sich einmal mehr mit guten Leistungen gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Vössing siegte beim Targobank Run

Den Anfang machte ein Trio beim Targobank Run in Duisburg am vergangenen Donnerstag. Die 5,98 Kilometer lange Strecke führte vom Stadttheater Richtung Duisburger Innenhafen und von dort wieder in die Duisburger City. Annika Vössing, Sascha Kowalski und Marco Richlitzki ließen sich die Chance nicht entgehen bei neuem Teilnehmerrekord und einer einzigartigen Atmospähre für ihre Firma zu starten. Pünktlich um 19 Uhr viel der Startschuss für die 10. Auflage des Firmenlaufs. Vössing und Kowalski liefen von Beginn an ein sehr hohes Tempo, was beiden zwischendurch zum Verhängnis wurde. Doch auf den letzten 1,5 Kilometern konnten sich beide gegenseitig motivieren und gemeinsam nach 20:55 min. über die Ziellinie laufen. Vössing holte damit den Sieg in der Frauenwertung und konnte mit ihren Teamkolleginnen ebenfalls den Sieg in der Teamwertung einfahren. Kowalski belegte Platz 6 in der M30. Marco Richlitzki erreichte nach 37:03 min. das Ziel.

Schaefer, Lawrenz und Vohwinkel im Triathlonfieber

Weiter ging es für ein weiteres Endurance Trio bei drei verschiedenen Triathlonveranstaltungen.
Sven Lawrenz startete in Borken beim Triathlon. Über die Distanz von 600 Meter Schwimmen, 28 Kilometer Rad fahren und 7,5 Kilometer Laufen erreichte er nach 1:32,06 Std. das Ziel und belegte Rang 5 in der M35.
Ralf Vohwinkel feierte nach überstandener Krankheitspause auch im Triathlon sein Comeback. Bei der 14. Auflage des Rodgau Triathlon in Hessen legte er die olympische Distanz von 1,4 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer Laufen in 2:54,28 Std. zurück und schaffte mit Rang 29 in der M45 den Sprung unter die Top 30.
Für Katrin Schaefer führte des Weg nach Goch zum GochNESS Triathlon. Dort startete sie über die Volksdistanz von 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer laufen. Nach 1:36,54 Std. erreichte sie das Ziel.

Goldener Abschluss des Lippe-Issel-Cup’s in Hamminkeln

Als vierte und letzte Station des diesjährigen Lippe-Issel Cup’s stand der Citylauf Hamminkeln auf dem Plan zahlreicher OTV Endurance Sportler. Dabei konnten die Ausdauersportler nicht nur mit tollen Einzelleistungen glänzen, sonder zeigten auch in der Mannschaftswertung eine starke Vorstellung.
Talitha Lange machte den Anfang und startete über 5 Kilometer. Nach 24:01 min. kam sie auf dem undankbaren 4. Platz ins Ziel.
Es folgte der 10 Kilometer-Lauf, wo das Endurance Team mit 11 Sportlern vertreten war. Bei den Frauen zeigte das Trio mit Neuzugang Dina Moro, Heike Dallmann und Andrea Berg eine starke Vorstellung und belegte in der Mannschaftswertung Platz 2. In der Einzelwertung konnte Dina Moro bei ihrem ersten Lauf für das Endurance Team in 46:50 min. einen Sieg in der W55 einfahren. Heike Dallmann konnte sich mit einer Zeit von 46:51 min. ebenfalls über den Sieg in ihrer Altersklasse der W50 freuen. Zudem belegte sie in der Gesamtwertung des Lippe-Issel-Cup’s den ersten Platz in der W50. Andrea Berg komplettierte das gute Mannschaftsergebnis mit Platz 6 in der W45 und einer Endzeit von 54:03 min.
Bei den Männern glänzten Timo Schaffeld, Sascha Kowalski und Michael Splittorf mit dem Sieg in der Mannschaftswertung. Timo Schaffeld lief in 35:28 min. auf Platz 1 in der MJU20 und sicherte sich damit in der Gesamtwertung des Lippe-Issel-Cups den ersten Platz in der männlichen Hauptklasse. Sascha Kowalski konnte inmitten seiner Marathonvorbereitung auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs nicht ganz seine Erwartungen erfüllen. In 37:51 min. lief er auf den Silberrang der M30. Trotz nicht erfüllter Erwartungen zeigte er sich mit seiner Leistung zufrieden. Michael Splittorf komplettierte das sehenswerte Mannschaftsergebnis der ersten Männermannschaft mit einer Zeit von 39:05 min. und Platz 6 in der M50. Mit dieser Leistung belegte Splittorf in der Gesamtwertung des Lippe-Issel-Cup den Silberrang in der M50.
Die zweite Männermannschaft in Hamminkeln belgte in der Besetzung Martin Jungblut, Markus Gördes und Ralf Schaffeld einen guten 8. Platz. Angeführt wurde das Trio von Martin Jungblut in 40:04 min. und Platz 4 in der M40. Damit siegte er in der Wertung des Lippe-Issel-Cup in seiner Altersklasse der M40. Es folgte Markus Gördes in 41:59 min. und Platz 7 in der M40. Beim Lippe-Issel-Cup musste er sich damit nur seinem Teamkollegen Martin Jungblut geschlagen geben und belgte Rang 2 in der M40. Ralf Schaffeld komplettierte das Mannschaftsergebnis der zweiten Mannschaft in 49:44 min.
Zudem trugen Marco Richlitzki mit einer neuen perönlichen Bestzeit von 49:46 min. und Ansgar Berg mit einer Endzeit von 56:11 min. zu einem erfolgreichen Auftreten des OTV Endurance Team bei.
Carmen Zuber, in Hamminkeln nicht am Start, belegte auf Grund ihrer Ergebnisse bei den Wettbewerben in Schermbeck, Raefeld und Drevenack beim Lippe-Issel-Cup den ersten Platz in der Frauenhauptklasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.