Sechs Titel für Oberhausener Leichtathletik-Nachwuchs

Anzeige
  Am vergangenen Sonntag wurden in Oberhausen wieder die regionalen Kreishallenmeisterschaften der Klasse U10 und 12 ausgetragen. Wegen einer relativ kurzfristigen Terminverschiebung musste der Wettkampf von der Sechsfach-Halle der Gesamtschule Osterfeld in die Günther-Stolz-Dreifachhalle verlegt werden. Die rund 120 Athletinnen und Athleten aus fünf Oberhausener und einem Bottroper Verein nebst Begleitern mussten zwar ein wenig zusammenrücken, insgesamt konnte der ausrichtende Verein DJK SG Tackenberg mit dem Verlauf der Veranstaltung aber zufrieden sein. Im Dreikampf (30m-Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinballstoß) sowie im Vierkampf (zuzüglich Hochsprung) kam es wieder zu spannenden Ausscheidungen.
Die kleinsten Teilnehmerinnen waren die Mädchen der Klasse W8. Hier siegte Ronja Skorzc (1096 Pkt., Turnerbund Oberhausen) vor Sina Schauenberg (1077 Pkt., Grün-Weiß Holten). Nele Tewes (1056 Pkt., LAV Oberhausen) errang Platz drei. Bei den Jungs der Klasse M8 hieß der Sieger Ben Goddinger (1029 Pkt., LAV). Punktgleich (905) folgten Jonas Ziegler (LAV) und Lenny Strate (TB OB). In der Klasse W9 holte sich Hannah Emschermann (1250 Pkt.; LAV) denkbar knapp mit drei Punkten Vorsprung den Titel vor Karlotta Lenau (TC 69 Sterkrade). Dritte wurde Amy Henschel (1199 Pkt., LAV). Unter anderem mit einem Satz über 3,39m setzte sich Torben Heisterkamp (LAV) mit 1343 Pkt. an die Spitze der Klasse M9. Auf Platz drei und vier landeten seine Vereinskollegen Jaden Oster (1093) und Felix Bergforth (1077). Bei den Schülerinnen der W10 war die Konkurrenz aus Bottrop stark. Nike Heue hatte mit 3,22m das stärkste Weitsprung-Ergebnis im Feld, insgesamt reichte es für den Vizetitel mit 1306 Pkt. Nur dreizehn Punkte dahinter folgte Blessing Nanga (TC 69) auf Rang drei. Laura Machado kam auf Platz sechs (1254; LAV). Nike und Laura starteten auch im Vierkampf und erzielten mit übersprungenen 1,15m bzw. 1,03m den zweiten und dritten Platz. Bei den Schülern der M10 siegte der LAV-Athlet Luis Herforth mit 1186 Pkt. vor Fabian Spieß (1075; TC 69). Felix Schäfer wurde Fünfter (1011; TC 69). Bei den Schülerinen W11 zeigte Azra Tuzlali (TC 69) stabil sehr gute Leistungen in allen drei Disziplinen und wurde mit dem ersten Platz belohnt (1470 Pkt.). Die LAV-Athletinnen Fatumate Möller (1377) und Pauline Vogt (1241) belegten die Plätze drei und fünf. Auch bei den Schülern der M11 gab es starke Bottroper Konkurrenz. Bastian Müller (1286; LAV) holte sich hier den Vize-Titel sowohl im Drei- als auch im Vierkampf (mit 1,12m im Hochsprung). Sein Vereinskollege Leander Ortmann (1179) erreichte Platz vier.
Nach den Siegerehrungen im Drei- und Vierkampf wurde die Halle schnell umgebaut für die abschließenden Rundenstaffel-Läufe. Hier lieferten sich die Teams unter dem Beifall der Zuschauer noch einmal spannende Rennen. Die LAV-Staffeln waren dabei sehr erfolgreich: Bei den Schülern M9 siegte die LAV-Staffel I mit Bergforth, Goddinger, Oster und Heisterkamp in 73,6sec. Auch die LAV-Mädchen der W9 siegten mit der ersten Staffel-Mannschaft (Tewes, Emschermann, Scholz, Peters) in 75,6sec. In der Klasse der W11 setzte sich die LAV-Staffel I mit Vogt, Tewes, Machado und Heue mit 72,8sec an die Spitze.
Quelle; S.T.
1
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.