Tackenberger Jugend international erfolgreich

Anzeige
Bei einem Ländervergleichswettkampf in der Dortmunder Leichtathletikhalle konnten die Tackenberger Leichtathleten sich gegen starke Konkurrenz aus Deutschland, Serbien, Polen, Ungarn, Schweden und den Niederlanden behaupten. Trainiert von Ida Fabry riefen die Athleten gute Leistungen ab. Herausragender Athlet der DJK SG Tackenberg Jugend U 14 war wieder einmal Yannick Smajlovic Jg. 04. Insgesamt zwei erste Plätze und einen dritten Platz konnte Yannik am Ende des Wettkampftages aufweisen. Mit einem tollen Schlussspurt entschied er den 800 Meter Lauf mit 2.25 Minuten für sich. Trotz zwei Fehlversuchen sprang er 5,07 Meter weit und damit auf Rang eins. Im Hochsprungwettbewerb kam er nicht gut in den Wettkampf und erreichte mit übersprungenen 1,46 Metern immerhin noch Rang drei. Einen guten fünften Platz bei den Hürden in der gleichen Altersklasse verbuchte Joel Stylau für sich. Mit 8,95 Sekunden erreichte er Rang elf bei den 60 Metern.
Gleich zwei siebte Plätze konnte Tim Schwarzbäcker erzielen. Er startete bei den jüngeren der Altersklasse U18 und war über 60 Meter 7,63 Sekunden und über 200 Meter 26,05 Sekunden schnell.
Eine Bronzemedaille erkämpfte sich Jule Goddinger W13 beim 800 Meter Lauf. Bei 2.36 Minuten blieb die Stoppuhr stehen, was für sie neue persönliche Bestleistung bedeutet.
Laeticia Mura Jg. 03 verpasste knapp das Siegerpodium im 300 Meter Lauf. Mit der guten Zeit von 46,35 Sekunden und dem vierten Platz war sie sehr zufrieden.
Nicht ganz rund lief es an diesem Tag für die Athletinnen Sarah Thiel W15 und Sophia Rosezin W12. Beide landeten mit ihren gezeigten Weiten und Zeiten im Mittelfeld der starken und anzahlreichen Konkurrenz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.