U11 mit dem nächsten Erfolg im heimischen Käthe-Dome

Anzeige

2. Saisonsieg gegen die Ruhrpott Baskets Herne

Nach dem ersten Erfolg der letzten Woche gingen die Mädels der U11 im heimischen Käthe-Dome mit viel Selbstvertrauen in die Partie gegen die Ruhrpott Baskets aus Herne. Gleich im ersten Viertel zeigten die Mädchen, was im Training geübt wurde und überrannten die überraschten Gäste förmlich. Besonders in der Offensive konnten durch überlegtes Passspiel und gute lange Bälle viele einfache Punkte erzielt werden. Auch in der Verteidigung erlaubte das Team den Hernerinnen nur einen Feldkorb und zwei Freiwurfpunkte zum Viertelendstand von 16:4.

Im zweiten Viertel schien es allerdings, als hätten die Spielerinnen das Spiel bereits abgehakt, denn plötzlich schlichen sich Konzentrationsschwächen im Abschluss und Nachlässigkeiten in der Defense ein, was den Gegner wieder erstarken ließ. So war es nicht verwunderlich, dass unseren immer fairen und kämpferischen Gegnern auch der Gewinn des Viertels glückte, das sie mit 8:13 für sich entscheiden konnten.

Der Halbzeitstand von 24:17 war für Coach Tobi demnach alles andere, als zufriedenstellend, entsprechend fiel auch die Halbzeitstandpauke in der Kabine aus. Hiernach zeigte sich aber dann, wieviel unsere Mädels bereits gelernt hatten. Mit unglaublichem Willen, Kampfgeist und Schnelligkeit wurde das Spiel im dritten Viertel entschieden. In der Verteidigung wurde wieder der letzte Schritt gemacht, um den Gegner zu stoppen, das Passspiel im Angriff funktionierte wieder, zusätzlich wurde beinahe jedem Wurf hinterhergegangen, was zu vielen Punkten durch zweite Chancen führte. Das zeigte sich dann auch im Ergebnis. Das Viertel endete 26:3, wobei man unseren Gästen nicht einen Feldkorb erlaubte.

Das letzte Viertel plätscherte dann noch so ein wenig dahin, unsere Mädels als auch der Gegner waren mit ihren Kräften am Ende. Punkte auf beiden Seiten (14:8) führten dann zum verdienten Endergebnis von 64:28.

Heute war für Susu ein etwas schwieriger Tag, man merkte ihr die Müdigkeit durch die vorabendliche Schulveranstaltung deutlich an. Dennoch konnte Susu wie immer durch hervorragende Verteidigung glänzen und auch im Angriff ihre Abschlüsse suchen. Die Bälle wollten heute nur nicht in den Korb.

Josie zeigt mit jedem Einsatz bei den Spielen Fortschritte und entwickelt sich auch im Training fortwährend weiter. In der Verteidigung bemerkt man dies besonders, aber auch ihre Pässe kommen immer beim Mitspieler an.

Emma erwachte heute erst im zweiten Viertel, zeigte dann aber wie gewohnt ihr besonderes Talent in der Verteidigung. Zusätzlich konnte sie auch wieder im Angriff sehr gute Akzente setzen.

Für unser zweites Nesthäkchen Rebecca, die ebenfalls auf der Schulveranstaltung die Nacht zum Tag machte, war der Korb heute auch wie vernagelt. Nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung konnte sie aber an die Leistungen vom vergangenen Spiel anschließen und zeigte, wie alle anderen auch eine enorme Entwicklung.

Unser Captain Sophia übernahm ihre Rolle das ganze Spiel über und überzeugte mit starker Verteidigung, großem Überblick, tollen Pässen und konstanten Scoring. Besonders im ersten Viertel brachte uns Sophia in die Erfolgsspur. Bei den Rebounds nutzte sie ihren leichten Größenvorteil und sammelte fleißig die Bälle ein.

Zümra bekam zur Halbzeit in der Kabine "besondere" Aufmerksamkeit durch den Trainer. Bei ihr war der Ruck nach der Pause am deutlichsten zu sehen. In der Verteidigung legte sie dann mindestens 3 Schüppen drauf. Durch den sich dadurch einstellenden Erfolg lief es dann auch in der Offense wieder, so fand dann auch der Dreier sein Ziel. Insgesamt eine solide Leistung, die zweite Halbzeit zeigte Zümra, wie sie spielen kann.

Selin nutzte die erste Halbzeit, um ihr Auge zu schulen. Gekonnte Pässe und lange Bälle führten immer wieder zum Erfolg. In der zweiten Halbzeit war Selin dann nicht mehr zu stoppen. Die im dritten Viertel erzielten 23 Punkte resultierten allerdings nur selten durch Alleingänge, sondern vielmehr aus konsequentem Reboundverhalten in der Offense. Immer wieder legte sie nach und konnte so die zweite Chance nutzen.

Sude konnte heute wieder durch ihren Ballvortrag glänzen und entwickelte sich zu einer echten Alternative auf der Aufbauposition, obwohl ihr Coach sie mehr unter dem Korb sieht, wo sie auch heute wieder Rebounds einsammeln und scoren konnte. Ihre Verteidigung wird von Spiel zu Spiel besser und bietet dem Coach auch hier Alternativen, in der Defense zu rotieren.

Der Verfasser bittet um Entschuldigung, aber es war dringend an der Zeit, auf jede Spielerin einzeln einzugehen, um die heutige Leistung zu würdigen. Eine Leistung, die zu dem besten Spiel der bisherigen Saison führte (das zweite Viertel lassen wir mal außen vor).

Es spielten und punkteten:
Susu; Josie; Emma (3 P.); Rebecca; Sophia (15 P.); Zümra (8 P., 1 Dreier); Selin (34 P.!!); Sude (4 P.)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.