U16 im Mambo-Fieber – 61-85 Sieg „Auf Schalke“

Anzeige
U16 Regionalliga FC Schalke 04 – Sterkrade 69ers 61-85 (28-44)

Nach 2 Niederlagen in Folge gegen den Spitzenreiter AstroStars Bochum und dem „ewigen Rivalen“ TV Gerthe, musste das 69ers-Team am Sonntag zum sieglosen Tabellenletzten FC Schalke 04. Eigentlich der richtige Gegner, um das Selbstvertrauen nach den 2 Niederlagen wieder aufpolieren oder haben die 2 Niederlagen Spuren hinterlassen und es wird ein Zitterspiel? Kurzfristig musste das Trainergespann auf den fiebrigen Selim Vezhdi und Emirhan Arslan verzichten, aber zum ersten mal nach langer Zeit als Trainingsgast, konnte auf Center David Mambo zurückgegriffen werden.
Mit breiter Brust gingen die 69ers angeführt von Kapitän Vassi Karagiannis ins Spiel. Im Angriff überzeugte das Team durch Teamplay. Alessio Licitra eröffnete das Angriffsfeuerwerk der 69ers mit 2 Punkten. Alle Spieler der Starting Five konnten im 1. Viertel punkten und nach den ersten 10 Minuten stand es 19-30 für die 69ers. Die zuweilen leichten 19 Punkte der Schalker gefielen den Coaches Lüers/Hünting kein bisschen und die Anweisung besser zu verteidigen, nahm sich das Team zu Herzen und im Angriff war jetzt ein wenig der Wurm drin. Mit 9-14 ging das 2. Viertel nach Sterkrade. Im 2. Viertel gab dann auch David Mambo sein Debüt in der Regionalliga und konnte in dieser kurzen Phase durch etliche Rebounds überzeugen. Genauso bekamen die Bankspieler Sahessh Sivathas, Pape Diedhiou und Alexander Luft am heutigen Tag extrem viel Spielzeit und konnten auch mit guten Leistungen überzeugen.
Zu Beginn des 3. Viertels hatten die 69ers die richtige Einstellung zum Verteidigen hinten rechts in der Kabine sitzen gelassen und Schalke kam vom Halbzeitstand 28-44 auf 37-48 heran. Mit 5 Minuten Verspätung nahm die Verteidigung dann doch wieder am Spiel teil und ein 10-18 Lauf folgte. Mit einer soliden 47-66 Führung endete das 3. Viertel.
In dieser Phase machte wieder David Mambo mit seinen Rebounds 15 und 16 auf sich aufmerksam und nun fragten sich alle in der Halle: „Macht der Junge heute auch noch Punkte?“ und hier gab Mambo die richtige Antwort nach einem Foul von der Freiwurflinie. Der 2. Freiwurf fand den Weg durch den Korb, die ganze Halle feierte, die Bank stand Kopf, die Trainer langen sich mit Tränen in den Augen in den Armen und dann, der Pfiff vom Schiedsrichter. ÜBERGETRETEN! OH, NOOOOOO! Wie konnte dies passieren. Die Gemüter beruhigten sich wieder und das Team und die Trainer hatten jetzt ein Ziel vor Augen. Mambo muss treffen. Und das unglaubliche passierte. Leichtfüßig wie ein Mambo-Tänzer, tankt sich David Mambo durch die Zone und erzielte seine ersten beiden Punkte im 69ers Trikot. Die ganze Halle feierte,…das hatten wir schon. Aber trotz Schrittfehler, die der Schiedsrichter großzügig übersah, zählten die 2 Punkte.
Nach den 2 bitteren Niederlagen, konnte die 69ers ihren Spass am Basketball wiederfinden und mit einem sicheren 61-85 Sieg, ging es zurück nach Oberhausen. Auch im Gepäck dabei, die Verteidigung, die nicht in der Kabine vergessen wurde und David Mambo und seine 2 um feierten Punkte in der U16 Regionalliga.
Weiter geht es am Samstag 18 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle gegen RE Baskets Schwelm.

Es spielten und trafen:
Mambo 2 + (1)
Licitra 10
Nurkovic 11
Sivathas
Luft
Noori 28
Öztürk 3
Karagiannis 8
Diedhiou
Finkeldey 13
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.