B 235 in Olfen: Seit Montag Baubeginn für neuen Kreisverkehr

Anzeige
Den Bau des neuen Kreisverkehrs haben sie freigegeben: Vertreter der Stadt Olfen, des Kreises Coesfeld, des Landesbetrieb Straßen NRW und der Baufirma Matthäi. Foto: Werner Zempelin

Drei Ampeln für Verkehrsregelung

Olfen - „Für uns hier in Olfen ist dies schon eine anspruchsvolle Baustelle und eine besondere Aufgabe“, so der künftige Bürgermeister der Steverstadt, Wilhelm Sendermann, beim Pressetermin an der Kreuzung B 235 / Vinnumer Landweg / Robert-Bosch-Straße, wo ein neuer Kreisverkehr entstehen soll.

Am Montag wurden dort die Straßensperren installiert und ab 16 Uhr die Dreiphasen-Ampelanlage in Betrieb genommen. Die eigentliche Arbeit mit (zuerst) Fräs-Maschinen beginnt am Mittwoch. Zunächst soll der Kreisverkehr an der Robert-Bosch-Straße realisiert werden, die deshalb komplett gesperrt wurde. Wenn die erste Hälfte des Kreisverkehrs fertiggestellt ist, wird der Verkehr über diesen Halbkreis geleitet. Dann erfolgen die Arbeiten auf der gegenüberliegenden Seite: Vinnumer Landweg. Dort soll es auch einen Abzweig in Richtung auf das neu zu erschließende Gewerbegebiet „Olfen Ost II“ geben und einen Anschluss an den Fahrradweg, denn diese Kreuzung sei laut Sendermann die gefährlichste Stelle in Olfen für alle Verkehrsteilnehmer: Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger.

Der neue Kreisverkehr wurde gemeinsam von der Ingenieurgesellschaft nts mbH und der Stadt Olfen im Auftrag des Landesbetriebs Straßen NRW geplant. Die Bauarbeiten werden bis März nächsten Jahres dauern, solange müssen sich besonders die Autofahrer auf Behinderungen in diesem Kreuzungsbereich einstellen. Die Zu- und Abfahrt zum Gewerbegebiet „Hafen“ wird während der Baumaßnahme über die Selmer Straße erfolgen. Für Radfahrer ist eine separate Umleitung über die „Alte Fahrt“ ausgeschildert.

Die Gesamtkosten für den Kreisverkehr belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro, wobei es eine Verteilung gemäß Bundesfernstraßengesetz gibt: Land NRW rund 308 000 Euro, Kreis Coesfeld rund 122 000 Euro, Stadt Olfen rund 195 000 Euro. Für den Bau von Geh- und Radweg übernimmt „Straßen.NRW“ dazu noch Kosten in Höhe von rund 510 000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.