Auftaktveranstaltung zum Kulturentwicklungsplan

Anzeige
Mit der Auftaktveranstaltung am Montag, 15. Februar, fällt der offizielle Startschuss auf dem Weg zum Kulturentwicklungsplan. Im Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1, werden ab 20 Uhr neben Wortbeiträgen von Bürgermeister Christoph Tesche, Kulturdezernentin Genia Nölle und dem Vorsitzenden des Ausschusses für Kulturpflege und Weiterbildung Holger Freitag auch das Jugendsinfonieorchester, das Percussion-Ensemble der Musikschule und Poetry Slammer Sulaiman Masomi für Unterhaltung sorgen. Zum Schluss lädt ein „Get together“ zu einem lockeren Austausch ein. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.
Um die Kultur in Recklinghausen zukunftsfähig zu gestalten, hat der Rat beschlossen, bis 2017 gemeinsam mit den Bürgern der Stadt einen Kulturentwicklungsplan anzufertigen. Der Kulturentwicklungsplan ist eine Art strategisches Handbuch, in dem festgeschrieben ist, wie sich die kulturelle Landschaft Recklinghausens in Zukunft entwickeln soll und wie man dort gemeinsam hingelangen kann. Ein klares kulturelles Profil für Recklinghausen und ein breit gefächertes Kulturangebot, das die Stadt für die nächsten Jahre positioniert, sind das Ziel. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich an den Inhalten des Planes zu beteiligen, eigene Ideen, Wünsche und Anregungen mitteilen. Weitere Information auf www.recklinghausen.de/kulturentwickeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.