Aktiv vor Ort: Tatkräftige Hilfe für Flüchtlinge

Anzeige

Es gibt viel zu tun in Recklinghausen, zahlreiche Führungskräfte von Westnetz packten deshalb jetzt kräftig mit an. Dafür tauschten sie ihre Anzüge gegen Blaumann und Werkzeug.

Im Zuge des Aktiv vor Ort-Programms der RWE Deutschland kamen die vier Westnetz-Geschäftsführer und fünf weitere Führungskräfte nach Recklinghausen, um dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) unter die Arme zu greifen. Sie erledigten notwendige Anstricharbeiten im Hinterhof der neu eingerichteten Räume des Medizinischen Dienstes für Flüchtlinge und Migranten, um den Zugang durch den Hinterhof für die Besucher des Dienstes zu verschönern.

Nachdem bereits in Vorarbeit schadhafte Stellen und Unebenheiten verputzt wurden, konnten sich die Laien-Anstreicher auf den rund 200 Quadratmetern Fläche am Neumarkt im Recklinghäuser Süden austoben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Wände erstrahlen nun in warmen Erdtönen. Zusätzlich werden bis Ende des Monats die alten Lampen gegen modernere Leuchten ausgetauscht, die mehr Licht spenden.

„Es macht uns Freude, hier aktiv zu werden und den Sozialdienst, und dadurch auch die Stadt, zu unterstützen. Letztendlich geht es aber vor allem darum, dass sich die Flüchtlingen und Migranten bei uns wohl fühlen“, so Dr. Stefan Küppers stellvertretend für seine Kollegen von Westnetz. Ganz angetan von dem Engagement war Elisabeth Ochsenfeld, Vorsitzende des SkF in Recklinghausen: „Wir können angesichts der steigenden Zahl der Flüchtlinge in den letzten Wochen jede Unterstützung gut gebrauchen, besonders wenn sie so unkompliziert, zügig und direkt umgesetzt wird.“

Hintergrund
RWE Deutschland unterstützt ehrenamtliches Engagement mit der Aktion „Aktiv vor Ort“. Dabei engagieren sich Mitarbeiter RWE-Gruppe in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Dafür gibt es eine förderung bis zu 2.100 Euro. Die Aktion feiert in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.